Energie sparen

Energie sparen

Wer heute Energie sparen will, muss Dank immer besserer Technologien weder auf Lebensqualität noch auf Komfort verzichten. Neben der Umwelt gewinnt häufig auch die Haushaltskasse. Jede und jeder kann dazu einen Beitrag leisten – etwa durch den Kauf von Energiesparlampen, effizienten Elektrogeräten oder der Nutzung von Wärmedämmung beim Hausbau.

Stromsparcheck

Wieviel Strom verbrauche ich? - ein Stromcheck lohnt sich.

Foto: picture alliance / JOKER

Wir brauchen mehr Energieeffizienz

Es gibt viele gute Gründe, der weltweit steigenden Nachfrage nach Energie mit einer bestmöglichen Energieeffizienz zu begegnen: Die Energiepreise unterliegen starken Schwankungen, während die Lage in vielen Förder- und Transitländern unsicher ist. Die weltweit zunehmende Verbrennung fossiler Energieträger beschleunigt den Klimawandel mit all seinen negativen Konsequenzen.

Die Bundesregierung will deshalb die Energie so wirksam wie möglich einsetzen. Das senkt den individuellen Verbrauch und verringert die Abhängigkeit von Energieimporten. Es wirkt Energieverteilungskonflikten entgegen und mindert den Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid. Zudem stärkt die Entwicklung innovativer und umweltschonender Energieträger die Energietechnologie in Deutschland mit ihren zukunftsfesten Arbeitsplätzen.

Deutschland als Vorreiter der Energiewende

Als führendes Industrieland will Deutschland mit der Energiewende zeigen, dass ein grundlegender Umbau des Energiesystems gelingen kann. Neben dem Ausbau erneuerbarer Energien ist dafür die erhebliche Steigerung unserer Energieeffizienz von großer Bedeutung.

Bundesregierung und Bundestag haben bereits eine Vielzahl von Maßnahmen auf den Weg gebracht, um die Energiewende zu gestalten. Sie reichen vom Ausbau der Stromnetze, der Förderung erneuerbarer Energien über bessere Energieeffizienz und klimaschonende Mobilität bis hin zur Gebäudesanierung. Wichtige Ziele wurden gesteckt: Bis 2025 sollen 40 bis 45 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien produziert werden; bis zum Jahr 2035 sollen es 55 bis 60 Prozent sein (EEG v. 2017 §1 Abs. 2).

Die Energiewende gelingt nur als Gemeinschaftswerk. Nur wenn alle gemeinsam diesen Wandel unterstützen und mittragen, wird es gelingen, die Versorgung mit sicherer, bezahlbarer und umweltfreundlicher Energie zu gewährleisten. Die Energiewende ist somit zu einem wesentlichen Teil ein Projekt der Bürger. Machen Sie also mit und fangen Sie mit Ihrer persönlichen Energiewende an.

Über aktuelle Entwicklungen in diesem Themenfeld informiert sie unser Schwerpunkt "Energie sparen".

Beitrag teilen
Schlagwörter