Merkel empfängt Nato-Generalsekretär 

Treffen im Kanzleramt: Das Bild zeigt Kanzlerin Angela Merkel und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Konferenztisch im Kanzleramt.

Treffen im Kanzleramt: Bundeskanzlerin Merkel und Nato-Generalsekretär Stoltenberg 

Foto: Bundesregierung

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg nimmt derzeit in Berlin an den Gesprächen anlässlich des Treffens der Außen- und Verteidigungsminister der EU teil. "Ich glaube, die Tatsache, dass ein Nato-Generalsekretär schon ganz routinemäßig dabei ist, ist ein sehr gutes Zeichen, auch für die Zusammenarbeit der europäischen Verteidigungspolitik mit der Nato", betonte Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Pressestatement vor Beginn des Gesprächs mit Stoltenberg.

Beim Treffen zwischen Merkel und dem Nato-Generalsekretär sollte es vor allem um die Spannungen zwischen der Türkei und Griechenland im östlichen Mittelmeer gehen. Beide Staaten sind Mitglieder der Nato, weshalb es umso dringlicher ist, dass die Spannungen friedlich gelöst werden. "Deutschland hat sich sehr eingesetzt, zur Deeskalation beizutragen", so Merkel.

Außerdem wollten beide Gesprächspartner über die weitere Entwicklung in Afghanistan reden. Es geht darum, politische Antworten zu finden, um für Frieden und Sicherheit in Afghanistan zu sorgen. Auch über Belarus wollten Merkel und Stoltenberg sprechen.