Diskutiere über Fragen der Sicherheitspolitik 

Anmeldung zum Jugendforum Diskutiere über Fragen der Sicherheitspolitik 

Werde Teil des Jugendforums für Sicherheitspolitik 2022 und verbringe vom 8. bis zum 10. September mit rund 100 anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Alter von 18 bis 28 Jahren ein unvergessliches Wochenende zu sicherheitspolitischen Themen in Berlin.

Maispflanzen auf aufgetrocknetem Boden

Die Klimakrise und damit verbundene Versorgungsprobleme sind auch ein sicherheitspolitisches Risiko.

Foto: Getty Images/iStockphoto/nolimitpictures

Welche Rolle spielt die Klimakrise als sicherheitspolitisches Risiko? Mit dieser und weiteren Fragen werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zweiten Jugendforums für Sicherheitspolitik Anfang September in Berlin beschäftigen.

Breites Spektrum der Sicherheitspolitik

Die Gesellschaft für Sicherheitspolitik und das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung laden 100 junge Erwachsene aller Gesellschaftsgruppen vom 8. bis zum 10. September 2022 zum Jugendforum Sicherheitspolitik nach Berlin ein. Neben Schülern und Studenten sollen vor allem Auszubildende und junge Berufstätige angesprochen werden.

Beim Forum werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die zwischen 18 und 28 Jahre alt sind und sich bisher noch nicht oder sehr wenig mit sicherheitspolitischen Fragestellungen auseinandergesetzt haben, mit verschiedenen Themen beschäftigen. 

Workshops und Townhall-Meetings

In fünf Themenworkshops werden sich die jungen Erwachsenen in Gruppen intensiv Grundlagen in verschiedenen sicherheitspolitischen Feldern erarbeiten. Im Fokus stehen dabei die Klimakrise als sicherheitspolitisches Risiko, Desinformation als hybride Bedrohung, zukunftssichere Nahrungsmittelproduktion, die Sicherung der Handelswege sowie Möglichkeiten der Konfliktlösung. Zwischen den Workshops finden 30-minütige Townhall-Meetings statt, bei denen alle Teilnehmer gemeinsam mit ausgewiesenen Experten aus Politik, Wirtschaft und Journalismus zu den verschiedenen Themen diskutieren können.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Jugendforums für Sicherheitspolitik. Die Anmeldung ist noch bis zum 15. August möglich.

Schlagwörter