Trident Juncture 2018

Bundeswehr übt in Norwegen

Die Bundeswehr beteiligt sich von heute bis zum 7. November an der Nato-Großübung Trident Juncture 2018. Mit bis zu 8.000 Soldatinnen und Soldaten ist Deutschland der zweitgrößte Truppensteller. Geübt wird die schnelle strategische Verlegung  von Kampftruppen sowie das Zusammenwirken der teilnehmenden Streitkräfte. Insgesamt nehmen an der Übung mehr als 50.000 Soldatinnen und Soldaten aus 31 Nationen teil.

  • Verteidigung (BMVg)
Verladen eines Kampfpanzers der Bundeswehr auf einen Schwerlasttransporter.

Für die Nato-Großübung hat die Bundeswehr auch Leopard 2-Panzer verladen und nach Norwegen transportiert.

Foto: Bundeswehr/ Marco Dorow

Zur externen Meldung

Beitrag teilen
Schlagwörter