Point Alpha galt als der heißeste Punkt im Kalten Krieg. Von 1948 bis 1989 war er eine der wichtigsten Beobachtungsstationen der US-Streitkräfte in Europa. Ein Verein saniert Schritt für Schritt das Gesamtgelände, das in Hessen und Thüringen liegt.

  • Bundesregierung ⏐ Startseite
  • Schwerpunkte

  • Themen   

  • Bundeskanzler

  • Bundesregierung

  • Aktuelles

  • Mediathek

  • Service

Point Alpha galt als der heißeste Punkt im Kalten Krieg. Von 1948 bis 1989 war er eine der wichtigsten Beobachtungsstationen der US-Streitkräfte in Europa. Ein Verein saniert Schritt für Schritt das Gesamtgelände, das in Hessen und Thüringen liegt.

Point Alpha galt als der heißeste Punkt im Kalten Krieg. Von 1948 bis 1989 war er eine der wichtigsten Beobachtungsstationen der US-Streitkräfte in Europa. Ein Verein saniert Schritt für Schritt das Gesamtgelände, das in Hessen und Thüringen liegt.

Point Alpha galt als der heißeste Punkt im Kalten Krieg. Von 1948 bis 1989 war er eine der wichtigsten Beobachtungsstationen der US-Streitkräfte in Europa. Ein Verein saniert Schritt für Schritt das Gesamtgelände, das in Hessen und Thüringen liegt.

Foto: Sebastian Bolesch