Vierte regionale Dialogkonferenz

Moderation: Andrea Thilo

11.00 Uhr Begrüßung
11.05 Uhr Grußwort: Jens Kerstan, Senator für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg
11.10 Uhr Grußwort: Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Podiumsdiskussion I

11.20 Uhr
Umsetzung der Agenda 2030 aus Ländersicht
- Jens Kerstan, Senator für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg
- Dr.Silke Schneider, Staatssekretärin im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume in Schleswig-Holstein
- Ulrike Hiller, Staatsrätin und Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit
- Dr. Christian Jacobs, Leiter des Referats Klimaschutz, Klimawandel, Nachhaltigkeit im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

12.00 Uhr
Kurzstatement: Aktuelle Herausforderungen aus Sicht eines RNE-Mitglieds
- Professor Dr. Alexander Bassen, Professur für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg, Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE)

Podiumsdiskussion II

12.05 Uhr
Globale Nachhaltigkeitsziele – nationale Verantwortung
Deutschland im Jahr 2030/2050 – Was können wir? Was müssten wir können lernen?
- Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
- Dr. Andreas Lenz, Mitglied des Bundestages, Obmann der Unionsfraktionen im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung
- Dr. Johannes Merck, Vorstand des Direktionsbereiches Corporate Responsibility der Otto Group
- Klaus Milke, Vorstand Germanwatch
- Professorin Dr. Ute Stoltenberg, Professur für Nachhaltigkeitswissenschaft und Bildung für nachhaltige Entwicklung an der Leuphana Universität Lüneburg
- Professor em. Dr. Michael Succow, Landschaftsökologe, Begründer des Nationalparkprogramms Ostdeutschland, Träger u. a. des Alternativen Nobelpreises der Right Livelihood Award Foundation sowie des DBU Ehrenpreises für sein Lebenswerk

13.05 Uhr Einführung in den Nachmittag: Moderatorin
13.15-14.15 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr Treffen im Tagungssaal zur Workshop-Einteilung

Workshops

14.15-15.45 Uhr
1. Neue Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung (Umsetzung der Agenda 2030 in und durch Deutschland)
Moderation: Katrin Fahrenkrug
- Niels Breyer, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
- Ulrike Hiller, Staatsrätin und Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit

2. Nachhaltiges Wirtschaften / „Green Shipping“ / nachhaltige Häfen
Moderation: Dr. Anke Butscher
- Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei Aida Cruises
- Nils Haupt, Leiter Kommunikation Hapag Lloyd

3. Alltag trifft Nachhaltigkeit (nachhaltiger Konsum)
Moderation: Dr. Delia Schindler
- Dr. Ulf Jaeckel, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
- Max Schön, Max Schön AG, Rat für Nachhaltige Entwicklung, Präsident des Club of Rome

4. Nachhaltige Entwicklung in der Metropolregion sowie nachhaltige Infrastruktur (Stadtentwicklung)
Moderation: Dr.-Ing. Anke Jurleit
- Dr. Jörg Mayer-Ries, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
- Professor Dr. Alexander Bassen, Universität Hamburg, Rat für Nachhaltige Entwicklung

5. Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie präventive Armutsvermeidung
Moderation: Hannah Heinevetter
- Astrid Kny, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
- Dr. Barbara Ohnesorge, Bundesministerium für Forschung und Bildung
- Jürgen Forkel-Schubert, Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg, Geschäftsstelle der Initiative „Hamburg lernt Nachhaltigkeit“

6. Global, national, lokal - Herausforderung vertikale Integration (Rolle der Länder und Kommunen bei der Umsetzung der Agenda)
Moderation: Dr. Tanja Busse
- Kurt Maier, Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg
- Herbert Brüning, Amt Nachhaltiges Norderstedt

15.45 Uhr Kaffeepause / Workshop-Moderatorinnen stellen Ergebnisse zusammen
16.00 Uhr Präsentation der Ergebnisse des Tages, Zusammenfassung
16.45 Uhr Ende

Schlagwörter