Nachhaltigkeitspolitik

Neue Ausgabe des Newsletters

Klimawandel lässt uraltes Eis im Permafrost schmelzen

Tauender Permafrost ist eine unterschätzte Gefahr für das Weltklima. Seit mehr als 20 Jahren treibt es deutsche Geowissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts und der Universität Hamburg in die sibirische Arktis, um als Gäste im Lenadelta zu erforschen, wie sich die gravierenden Veränderungen im Permafrost auf unser Erdsystem auswirken.

Klimawandel lässt uraltes Eis im Permafrost schmelzen

Mit Unterstützung der Bundesregierung untersuchen Wissenschaftler, wie sich das Auftauen der seit Jahrtausenden gefrorenen Böden auf das Klima auswirkt.

Foto: Alfred-Wegner-Institut Bremerhaven/Ogneva

Zur externen Meldung

Schlagwörter