Gesunde Böden – Basis einer nachhaltigen Landwirtschaft

  • Bundesregierung ⏐ Startseite
  • Nachhaltigkeit

  • Schwerpunkte

  • Themen   

  • Bundeskanzler

  • Bundesregierung

  • Aktuelles

  • Mediathek

  • Service

7. Agrarkongress des BMUV Gesunde Böden – Basis einer nachhaltigen Landwirtschaft

Es brauche „einen Schulterschluss von Umwelt und Landwirtschaft“, um die aktuellen Krisen zu bewältigen, das betonten Bundesministerin Steffi Lemke und Bundesminister Cem Özdemir zur Eröffnung des Kongresses, auf dem Maßnahmen für eine krisensichere und nachhaltige Landwirtschaft diskutiert wurden. Ein besonderer Fokus lag auf dem Bodenschutz.

5 Min. Lesedauer

Grünes Blattwerk im linken Vordergrund, dahinter Acker, Wiese und weitere Obstbäume, Feldweg und Wiese, Feldweg und Schuppen im Hintergrund im Sonnenuntergang.

Intakte Böden bilden die Grundlage für eine nachhaltige und ertragreiche Landwirtschaft

Foto: picture alliance / dpa

Der 7. Agrarkongress des Bundesumweltministeriums (BMUV) stand unter dem Motto: „Lebensgrundlagen schützen, Krisen begegnen“. Die akuten Krisen - Klimakrise, Artensterben und Umweltbelastungen - bedrohen die natürlichen Lebensgrundlagen und sind damit auch für die Landwirtschaft problematisch. Gerade deshalb ist eine gemeinsame Allianz von Umwelt- und Landwirtschaftspolitik geboten.

Dazu gehöre „Nährstoffüberschüsse sowie die Verwendung und das Risiko von Pestizideinsätzen bis 2030 zu halbieren, durch ökologische Ansätze und Produktionsweisen die Landwirtschaft widerstandsfähiger zu machen und den Schutz der Böden als natürliche Lebensgrundlage mit einer großen biologischen Vielfalt voranzutreiben“, so Bundesumweltministerin Steffi Lemke.

Wälder zukunftsfest machen

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir hob hervor: „Wir schaffen die Voraussetzungen, damit sich die Leistungen der Landwirtschaft für mehr Nachhaltigkeit lohnen. So werden wir bei der EU-Agrarpolitik Zahlungen Schritt für Schritt an den Kriterien Klima-, Umwelt-, Arten- und Tierschutz ausrichten. Und mit dem 900 Millionen Euro starken Wald-Klima-Paket unterstützen wir die Waldbesitzenden dabei, unsere Wälder zukunftsfest zu machen.“

Im Zentrum des Agrarkongresses stand die Bedeutung lebendiger und fruchtbarer Böden für eine nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung. Professorin Gabrielle Broll von der Universität Osnabrück machte deutlich, dass dieses Thema bisher zu wenig Aufmerksamkeit bekomme. Wie steht es also heute um unsere Böden und welche Rolle spielen sie beim Klimaschutz und dem Erhalt der Biodiversität?