Gemeinsam gegen das Coronavirus

Neue Ausgabe des Newsletters Gemeinsam gegen das Coronavirus

Die Bekämpfung des Coronavirus ist nicht nur Aufgabe von Nationalstaaten, sondern von der gesamten internationalen Gemeinschaft. Deshalb engagieren sich bei der Eindämmung der Pandemie auch die Europäische Union (EU) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

In Zeiten der Verbreitung des neuartigen Coronavirus ist die Agenda 2030 als internationale Vereinbarung besonders wichtig. So werden von der Bundesregierung, der EU und der WHO verschiedene Maßnahmen ergriffen, um mit der Pandemie umzugehen. Um die Forschung hierzu zu unterstützen, stellt die Bundesregierung 145 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Bundesregierung will insbesondere dazu beitragen, die Forschung zum Krankheitsbild selber und die Suche nach einem geeigneten Impfstoff voranzutreiben. Denn es gibt nach wie vor kein Medikament gegen die vom Coronavirus ausgelöste Lungenkrankheit Covid-19.

Die Bundesregierung stellt 145 Millionen Euro für die Coronavirus-Forschung bereit.

Die Bundesregierung stellt 145 Millionen Euro für die Coronavirus-Forschung bereit.

Foto: imago images/Westend61

Zur externen Meldung

Schlagwörter