Heizkostenrechner

Heizkosten-
Entlastungsrechner
für Heizöl, Pellets und weitere Energieträger

Nicht nur für Gas, Fernwärme und Strom sind die Preise stark angestiegen. Auch Heizöl, Pellets und andere nicht leitungsgebundene Energieträger sind teurer geworden. Die Härtefallhilfen federn einen Teil dieser Mehrkosten für Privathaushalte rückwirkend für das Jahr 2022 ab. Hierfür stellt der Bund den Ländern bis zu 1,8 Milliarden Euro zur Verfügung. Ob und in welchem Maß Sie von der Entlastung profitieren, können Sie unverbindlich mit unserem Rechner prüfen!

Berechnungsgrundlage

Ihre Rechnungen

Bitte wählen Sie den Energieträger.
Bitte geben Sie eine Zahl ein.
Bitte geben Sie eine Zahl ein.

Nachträgliche Entlastung für 2022

Entlastungsbetrag 0 €
Hinweis: Der Entlastungsbetrag beträgt maximal 2.000 € pro Haushalt. Diese Obergrenze wird in dieser Berechnung um {0} € überschritten. Hinweis: Der Entlastungsbetrag für eine mögliche Antragstellung muss mindestens 100 € pro Haushalt betragen. Diese Untergrenze wird in dieser Berechnung um {0} € unterschritten. Hinweis: Der Entlastungsbetrag für eine mögliche Antragstellung muss mindestens 100 € pro Haushalt betragen. Diese Untergrenze wird in dieser Berechnung unterschritten.

Alle Felder sind Pflichtfelder. Sie können das Ergbnis der Berechnung über die Druckfunktion am Ende der Seite oder über die Druckfunktion des Browsers ausdrucken.

Die Härtefallhilfen für Privathaushalte im Überblick