Bulgarien

Mitgliedstaat Bulgarien

Allgemeine Informationen 

In Bulgarien leben auf einer Fläche von 111.002 Quadratkilometern 7,1 Millionen Menschen. Die Bevölkerung setzt sich aus 85 Prozent Bulgaren, rund neun Prozent Türken und weiteren kleineren Minderheiten zusammen. Landessprache ist Bulgarisch. Bulgarien ist seit Ende März 2004 Mitglied der Nato und seit dem 1. Januar 2007 Mitglied der Europäischen Union. Hauptstadt ist Sofia.

Bojko Borissow, Ministerpräsident Bulgariens, während einer Pressekonferenz im Bundeskanzleramt.

Bojko Borissow

Foto: Bundesregierung/Bergmann

Politisches System

Bulgarien ist eine parlamentarische Demokratie mit einem Einkammerparlament mit 240 Abgeordneten.

Staatspräsident ist Rumen Radew.

Das bulgarische Parlament ("Volksversammlung", Einkammersystem) wurde in den vorgezogenen Neuwahlen am 26. März 2017 neu zusammengestellt. Fünf Parteien bzw. Parteiverbände übersprangen bei diesen Wahlen die 4-Prozent-Hürde. Das Parlament wird für vier Jahre gewählt und umfasst 240 Sitze. Ministerpräsident ist seit Mai 2017 Bojko Borissow von der Partei Bürger für eine europäische Entwicklung Bulgariens (Gerb).

Bulgarien ist ein Zentralstaat mit 28 Verwaltungsgebieten, die von staatlich ernannten Gouverneuren geleitet werden.

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Stand: März 2018

Weiterführende Links

Länderinformation des Auswärtigen Amtes
Internetseite der bulgarischen Regierung
Internetseite der bulgarischen Botschaft in Deutschland

Beitrag teilen