Die europäischen Werte transportieren 

  • Bundesregierung ⏐ Startseite
  • Schwerpunkte

  • Themen   

  • Bundeskanzler

  • Bundesregierung

  • Aktuelles

  • Mediathek

  • Service

Heimspiel für Europa Die europäischen Werte transportieren 

Die Fußball-Europameisterschaft soll auch für das europäische Modell von Vielfalt, Freiheit, gegenseitigem Respekt und Nachhaltigkeit stehen – und ein Beispiel für andere Sportgroßveranstaltungen weltweit setzen. 

1 Min. Lesedauer

Kampagnenmotiv Euro 2024

Foto: Bundesregierung

Die europäischen Werte sind unser Erfolgsmodell – als Gesellschaft und eben auch im Fußball. Denn in einem freien Land kann jeder und jede sein Potenzial entfalten. Um diese Werte in die Welt zu tragen und für Deutschland als Gastgeberland zu werben, hat Außenministerin Annalena Baerbock im Januar 2024 sieben ehemalige Fußballprofis zu deutschen Fußballbotschafterinnen und -botschaftern ernannt.

„Der Fußball bringt uns zusammen. Egal, woher wir kommen. Egal, an welchen Gott wir glauben oder eben nicht. Egal, was wir sonst noch so im Leben machen. Auf dem Bolzplatz sind wir alle einfach nur Menschen“, sagte Baerbock. Die Fußballbotschafterinnen und -botschafter sind:

  • die ehemaligen Nationalspielerinnen und Nationalspieler Steffi Jones, Thomas Hitzlsperger, Arne Friedrich, Gerald Asamoah, Jimmy Hartwig und Miroslav Klose
  • die ehemalige Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus-Webb.

Informationen zu den Fußballbotschaftern finden Sie auch beim Auswärtigen Amt .