Satellitengestütztes Monitoring aller landwirtschaftlichen Flächen

Im Rahmen der Bestrebungen der Europäischen Kommission zur stärkeren Berücksichtigung neuer Technologien bei der EU-Agrarförderung soll ein Monitoring-System auf Basis von Sentinel-Satellitenaufnahmen eingerichtet werden. Anhand dieser Satellitenbilder soll eine automatisierte Beobachtung der landwirtschaftlichen Flächen im Hinblick auf die Einhaltung der Fördervoraussetzungen erfolgen. Verwaltung wie Landwirte sollen über einzurichtende Kommunikationsplattformen jederzeit Informationen über die betreffenden Flächen bekommen.

Ziele:

Modernisierung und Vereinfachung der EU-Agrarförderung sowohl für die Landwirte als auch für die Verwaltungen der Länder

Auf welches Ziel der Umsetzungsstrategie zahlt das Vorhaben ein?

„Deshalb wollen wir den Austausch mit der Verwaltung und die Beantragung von Leistungen für alle einfach und sicher machen. Dafür werden wir unsere Verwaltungsleistungen künftig digital anbieten und auch die Verwaltung selbst weiter digitalisieren und modernisieren.“

Schwerpunkt: Digitalisierung der Verwaltung

Umsetzungsschritte:

  • 2018/2019/2020: Durchführung von Pilotprojekten in den Ländern. (laufend)
  • 2019: Erstellen einer bundeseinheitlichen Konzeption zur Umsetzung des Flächenmonitorings. (laufend)