Federführendes Ressort: BMG

Potenziale von Big Data, KI und weiteren neuen Technologien (z.B. Blockchain) für die Gesundheitsversorgung untersuchen und nutzbar machen

Durchführung und Abschluss der Projekte „Data Box - patientenzentriertes Gesundheitsmanagement durch digitale Intelligenz“ des Deutschen Krebsforschungszentrums und „Daten für eine bessere Versorgung nutzen – Machbarkeitsstudie Virtuelles Netzwerk Gesundheitsdaten“ der European School of Management and Technology GmbH sowie weiterer Modellvorhaben „Big Data“ zur Erschließung eines breiteren Indikationsspektrums.

Dabei sollen klinische Mehrwerte für die Versorgung durch Zusammenführung von Daten und Durchführung von Big Data-Analysen als Basis für die Entwicklung und Verbreitung von Big Data-Anwendungen für das Gesundheitswesen herausgearbeitet werden.

Geplant ist weiterhin ein Ideenwettbewerb „Blockchain“ mit dem Aufruf zur Einreichung innovativer Anwendungskonzepte für Blockchain-Technologien im Gesundheitswesen.

Ziele:

Nutzung technologischer Potentiale für eine bessere Gesundheitsversorgung.

Umsetzungsschritte:

  • Abschluss der Projekte mit anschließender Ableitung von u. a. rechtsregulatorischen Maßnahmen.
Beitrag teilen