Digitale Experimentierfelder in der Landwirtschaft

Digitale Experimentierfelder sind digitale Testfelder auf landwirtschaftlichen Betrieben, auf denen unter anderem untersucht wird, wie digitale Techniken optimal zum Schutz der Umwelt, des Tierwohls, der Biodiversität und zur Arbeitserleichterung eingesetzt werden können. Dazu sollen Experimentierfelder in der Landwirtschaft im gesamten Bundesgebiet aufgebaut und betrieben werden, die untereinander koordiniert und vernetzt agieren. Aufgabe dieser Experimentierfelder ist auch der Technologie- und Wissenstransfer sowohl in die landwirtschaftliche Praxis als auch in den vor- und nachgelagerten Bereich und die breite Öffentlichkeit.

Damit sollen, wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, die Chancen der Digitalisierung genutzt und die Potenziale der Digitalisierung in der landwirtschaftlichen Produktion gefördert werden.

Ziel:

Einrichtung mehrerer Experimentierfelder in unterschiedlichen Bundesländern

Auf welches Ziel der Umsetzungsstrategie zahlt das Vorhaben ein?

„Die langfristige Sicherung nachhaltigen Wohlstands und des sozialen Zusammenhalts in Deutschland, Europa und der Welt."

Schwerpunkt: Digitale Innovationen für Umwelt, Klima und Ressource

Umsetzungsschritte:

  • Etablierung mehrerer Experimentierfelder in unterschiedlichen Bundesländern in 2019 und 2020. (laufend)
  • Begleitung und Koordinierung der Experimentierfelder während der Dauer von voraussichtlich drei Jahren. (laufend).