Umsetzungsstrategie Digitalisierung

Die bestehenden Möglichkeiten einer wissenschaftlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung in einschlägigen Studienfächern des MINT-Spektrums werden an der Universität der Bundeswehr München (UniBwM) unter anderem mit dem Angebot neuer Studiengänge so ausgerichtet, dass der digitale Kompetenzerwerb auf dem Gebiet von "Cyber und IT" für das einschlägige Fach- und Führungspersonal des Bundeswehr und des Bundes gestärkt wird. Die Universität der Bundeswehr München soll dabei zu der zentralen wissenschaftlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätte der Bundeswehr für Tätigkeiten im Bereich der Cyber-Verteidigung und Cyber-Sicherheit ausgebaut werden.

Ziele:

Berufung von zusätzlichen Professuren für die wissenschaftliche Forschung sowie der wissenschaftlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung im Bereich Cyber-Verteidigung.

Einrichtung eines Master-Studienganges Cyber-Sicherheit an der UniBwM.

Erweiterung von Kapazitäten im Bachelor- und Master-Studiengang Informatik.

Angebot von wissenschaftlichen Fort- und Weiterbildungsangeboten in einschlägigen Cyber-Fachgebieten für das IT-Führungs- und Fachpersonal der Bundeswehr und des Bundes.

Umsetzungsschritte:

  • Durchführung von Berufungsverfahren für zusätzliche Professuren (im Rahmen der akademsichen Selbstverwaltungsrechts).
  • Akkreditierung des neuen Studienangebots (Im Rahmen des akademischen Selbstverwaltungsrechts).
  • Fertigstellung der Forschungs- und Lehr-Infrastruktur für den Betrieb des Cyber-Clusters.