Federführendes Ressort: BMEL

„Land.Digital: Chancen der Digitalisierung für ländliche Räume“

Mit der Bekanntmachung Nr. 08/17/32 der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung über die Durchführung von Modell- und Demonstrationsvorhaben „Land.Digital: Chancen der Digitalisierung für ländliche Räume“ im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung werden innovative Projekte auf örtlicher Ebene unterstützt, welche die Chancen der Nutzung und Vernetzung von Informations- und Kommunikationstechnologien zur Lösung von Problemen im ländlichen Raum dauerhaft nutzen wollen.

Unterstützt werden ganz unterschiedliche Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Projekte sind sieben verschiedenen Themenbereichen zugeordnet: Gesundheit & Pflege, Qualifizierung & Bildung, Engagement & Beteiligung, Wirtschaft & Arbeit, Themenübergreifende Plattformen, Mobilität sowie Nahversorgung.

Ziele:

Chancen der Digitalisierung für ländliche Räume optimal nutzen.

Entwicklung übertragbarer Einzellösungen, die auch andernorts im ländlichen Raum als Vorbild dienen können.

Gewinnung neuer Erkenntnisse für die Politikgestaltung.

Umsetzungsschritte:

  • Auswahl der zu fördernden Projekte (abgeschlossen). Erste Projekte befinden sich bereits in der Umsetzung.
  • Bis voraussichtlich 1. Quartal 2019: Bewilligung der eingereichten Anträge.
  • 2022: Abschluss und Auswertung.




Beitrag teilen