Bürokratieabbau

Bundesregierung auf Leipziger Buchmesse

  • Pressemitteilung 83
  • Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)

Auch in diesem Jahr präsentiert sich die Bundesregierung auf der Leipziger Buchmesse mit einem eigenen Stand. Der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche mit mehr als 2.600 Ausstellern öffnet vom 21. bis 24. März seine Tore.

Die Gäste können sich in Halle 2 am Stand D.201 über aktuelle politische Themen informieren und sich an Talks mit zahlreichen interessanten Gesprächspartnern beteiligen. Ein besonderes Schwerpunktthema ist in diesem Jahr die Zukunft Europas. "Wie geht es mit Europa weiter nach dem Brexit?" Zu dieser und zu anderen Fragen wird unter anderem der Europa-Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth, Rede und Antwort stehen.

"30 Jahre friedliche Revolution" ist gerade in Leipzig in Thema, das viele bewegt. Hierzu und zum Stand der deutschen Einheit wird es Bühnengespräche mit dem ehemaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse, dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Länder Christian Hirte und dem Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn sowie Zeitzeugen geben.

Am Freitag, 22. März, wird der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière aus erster Hand Einblicke in die Kunst des Regierens geben.

Mehr Informationen zum Angebot der Bundesregierung auf der Buchmesse unter: www.bundesregierung.de