Am Ortsrand von Hötensleben (Sachsen-Anhalt) sind auf einer Länge von einem Kilometer noch die Original-Grenzanlagen zu sehen. Damit ist das Grenzdenkmal in Hötensleben das besterhaltene Zeugnis der innerdeutschen Grenzbefestigung.

  • Bundesregierung ⏐ Startseite
  • Schwerpunkte

  • Themen   

  • Bundeskanzler

  • Bundesregierung

  • Aktuelles

  • Mediathek

  • Service

Am Ortsrand von Hötensleben (Sachsen-Anhalt) sind auf einer Länge von einem Kilometer noch die Original-Grenzanlagen zu sehen. Damit ist das Grenzdenkmal in Hötensleben das besterhaltene Zeugnis der innerdeutschen Grenzbefestigung.

Am Ortsrand von Hötensleben (Sachsen-Anhalt) sind auf einer Länge von einem Kilometer noch die Original-Grenzanlagen zu sehen. Damit ist das Grenzdenkmal in Hötensleben das besterhaltene Zeugnis der innerdeutschen Grenzbefestigung.

Am Ortsrand von Hötensleben (Sachsen-Anhalt) sind auf einer Länge von einem Kilometer noch die Original-Grenzanlagen zu sehen. Damit ist das Grenzdenkmal in Hötensleben das besterhaltene Zeugnis der innerdeutschen Grenzbefestigung.

Foto: Sebastian Bolesch