Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen 

Justiz und Verbraucherschutz (BMJV) Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen 

gemäß Bekanntmachung vom 10. Mai 2021 (BGBl. I S. 1099) – ab 1. Juli 2021 geltende Pfändungsfreigrenzen –

Titelbild der Publikation "Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen ab 1. Juli 2021"
  • Broschüre, 34 Seiten
  • Stand:
  • Sprachen: Deutsch
  • Artikelnummer: 42
  • Maximale Bestellmenge: 5 Exemplare

Aus der in dieser Broschüre abgedruckten Tabelle ergeben sich die vom 1. Juli 2021 bis zum 30. Juni 2022 geltenden Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen, jeweils gestaffelt nach der Höhe des monatlich, wöchentlich oder tageweise zu leistenden Arbeitslohns sowie nach der Anzahl der Personen, denen der Schuldner/ die Schuldnerin unterhaltspflichtig ist und Unterhalt leistet. Als Arbeitseinkommen ist dabei das jeweilige Nettoeinkommen des Schuldners/ der Schuldnerin zu verstehen.
 

Zur Originalbeschreibung