Gesundheit (BMG)

Essstörungen kompetent und multiprofessionell behandeln - Informationen für Ärztinnen und Ärzte

Deckblatt
  • Flyer/Faltblatt
  • Stand:
  • Sprachen: Deutsch
  • Maximale Bestellmenge: 100 Exemplare

Als Ärztinnen und Ärzte sind Sie in Ihrem Praxisalltag oftmals erste wichtige Kontaktperson für Patientinnen und Patienten mit Essstörungen. Betroffene kontaktieren Sie häufig zunächst mit unspezifischen Beschwerden. Daher ist die Diagnose von Essstörungen vor allem im Frühstadium oft schwierig. Der Prävalenzgipfel von Essstörungen liegt im Jugend- bzw. frühen Erwachsenenalter. Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Störung betreffen neben Mädchen und Frauen zunehmend auch Jungen und Männer. Bis Betroffene in eine angemessene Behandlung kommen, dauert es meist mehrere Jahre. Die Folgen sind oft schwerwiegende Krankheitsverläufe. Dabei könnte eine frühzeitige Behandlung die Heilungschancen steigern und eine Chronifizierung verhindern. Achten Sie daher auf Risikogruppen und nehmen Sie erste Signale ernst! Dieser Flyer soll Sie dabei unterstützen, bei Verdacht auf eine Essstörung schnell weitere kompetente Beratung, Behandlung und Nachsorge einzuleiten.

(2 Seiten)

Zur Originalbeschreibung
Beitrag teilen