Logo der Bundesregierung
 
 
Ausbildung aktuell
Newsletter 31. Mai 2021: Digitalisierung in der Ausbildung
 
Kannzerlin Merkel im Kanzleramt während des Online-Dialogs zur Digitalisierung in der beruflichen Bildung.
 
Online-Dialog der Kanzlerin
 
Die berufliche Bildung weiter stärken und digitalisieren
 

Die Kanzlerin hat sich dafür ausgesprochen, die Strukturen der beruflichen Bildung mit Blick auf die Digitalisierung „fit für die neue Zeit zu machen“. Für Bundesbildungsministerin Karliczek ist die Digitalisierung der Ausbildung eine „Riesen-Chance“. Beide äußerten sich bei einem virtuellen Austausch mit Praktikerinnen und Praktikern sowie Experten der beruflichen Bildung.

 
→ mehr erfahren
 
 
Foto zeigt Benedikt Salvermoser
 
Projekt „Digiscouts“ in Unternehmen
 
Azubis bringen die Digitalisierung voran
 

Benedikt Salvermoser ist Auszubildender zum Schuhfertiger – und Teilnehmer des Online-Dialogs der Kanzlerin zum digitalen Wandel in der beruflichen Bildung. Mit digitalen Tools beschäftigt er sich auch außerhalb seiner eigentlichen Tätigkeit. Innerhalb des Projekts „Digiscouts“ kümmert er sich um die Digitalisierung in seinem Betrieb.

Ein Schreiner und eine Auszubildende mit Mundschutz schauen auf Tablet.
 
Berufsbildungsbericht 2021
 
Duale Ausbildung gerade in Corona-Zeiten stärken
 

Deutlich weniger Ausbildungsverträge und Lehrstellen-Angebote, aber auch eine geringere Nachfrage: Die Corona-Pandemie hinterlässt ihre Spuren auf dem Ausbildungsmarkt. Das geht aus dem Berufsbildungsbericht 2021 hervor. Wie sind die konkreten Folgen? Und wie steuert die Bundesregierung dagegen? 

 
 
 
 
 
Fast drei Prozent mehr Ausbildungen im Gesundheits-, Erziehungs- und Sozialwesen

Auch wenn insgesamt die Zahl der Anfängerinnen und Anfänger einer Berufsausbildung im Jahr 2020 sank: Im Gesundheits-, Erziehungs- und Sozialwesen gab es erneut mehr Auszubildende. Nach Schätzungen des Bundesinstituts für Berufsbildung betrug der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr rund 2,7 Prozent. Das geht aus dem Berufsbildungsbericht 2021 hervor.

„Die Corona-Pandemie führt uns gerade die Wichtigkeit dieser Berufsgruppen für unser Gemeinwesen eindrücklich vor Augen“, unterstrich dazu Bildungsministerin Karliczek. Der Anstieg der schulischen Ausbildungen in diesem Bereich sei daher eine gute Nachricht.

 
→ mehr erfahren
 
 
Foto zeigt eine Pflegerin
 
„Mach Karriere als Mensch“
 
Sieben Gründe für eine Pflegeausbildung
 

Das Interesse an einer Ausbildung in der Pflege ist im vergangenen Jahr gestiegen. Das geht aus den Zahlen des Berufsbildungsberichts 2021 hervor. Mit der neuen Pflegeausbildung will die Bundesregierung die Zahlen noch weiter erhöhen. Die Reform der Pflegeausbildung hat die Ausbildungsbedingungen noch einmal deutlich verbessert – ein Überblick.

Bundesministerin Anja Karliczek steht an einem Rednerpult im Ministerium.
 
Angebote für jede Lebenssituation
 
Neue Plattform soll digitale Bildungsangebote bündeln
 

Ob Schulkind, Auszubildende, Arbeitnehmer oder Rentnerin: Für alle Menschen soll der Zugang zu digital-gestützten Bildungsangeboten verbessert werden – über die Corona-Pandemie hinaus. Das ist Ziel der Nationalen Bildungsplattform. Für ihren Aufbau gab Bundesbildungsministerin Karliczek vor Kurzem den Startschuss.

 
 
 
 
 

Tipps und Fakten

 
 
Broschüre: Ausbildung oder Studium? Informationen und Tipps für Schulabgängerinnen und Schulabgänger
 
 
 
Karliczek trifft…die InnoVET-Projekte, Teil 2
 
 
 
Der Einsatz digitaler Lernformen in der Ausbildung
 
 
 
Broschüre: Berufsausbildung in Teilzeit
 
 
 
Berufe-Steckbrief: Pharmakant/Pharmakantin
 
 
 
Bundesinstitut für Berufsbildung empfiehlt neuen Ausbildungsberuf in der Medizinprodukteaufbereitung
 
 
 
Bundesweites Portal für Jugendberufsagenturen online
 
 
 
Flyer: Gemeinsam mit Partnern ausbilden – Vier Modelle der Verbundausbildung
 
 
 
Exzellenz in der beruflichen Bildung weiter stärken: Projektvorschläge einreichen 
 
 
Folgen Sie uns        
 
Impressum
 
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Dorotheenstr. 84
10117 Berlin
  internetpost@bundesregierung.de
www.bundesregierung.de
 
Bildnachweise:
Kanzlerin Merkel betonte, wie wichtig es sei, dass auch in der beruflichen Bildung alle Akteure vom „Charme der Digitalisierung erfasst“ werden. (Bundesregierung/Kugler)
Benedikt Salvermoser ist Auszubildender bei Lowa, Hersteller von Wander- und Bergschuhen. (Benedikt Salvermoser)
Eine duale Ausbildung bietet nach wie vor gute Chancen für ein erfolgreiches Berufsleben und eine sichere Zukunftsperspektive. (picture alliance / Zoonar /Robert Kneschke)
Ob Pflegeheim, Kinderstation oder der ambulante Pflegedienste - die neue Pflegeausbildung bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Pflegefachpersonen.  (Thies Raetzke)
Eine Plattform für viele digitale Angebote: Bundesbildungsministerin Anja Karliczek stellte das Projekt in Berlin vor. (BMBF/ Hans-Joachim Rickel)
 
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Nutzen Sie bitte nicht die Antwort-Funktion auf diese E-Mail, sondern das Kontaktformular, um uns eine Nachricht zukommen zu lassen.
 
Abonnement ändern oder abbestellen