Logo der Bundesregierung
 
 
Verbraucherschutz aktuell
Newsletter 15. September 2022
 
Grafik "Die Entlastungen"
 
Ein Überblick
 
Das sollten Sie jetzt wissen

Energiepreispauschale, Strompreisbremse, Bürgergeld, Wohngeldreform oder Heizkostenzuschuss – dies sind nur einige der Maßnahmen, mit denen die Bundesregierung uns Bürgerinnen und Bürger unterstützt. Drei Entlastungspakete hat sie geschnürt, gemeinsam umfassen sie mehr als 95 Milliarden Euro. Hier gibt es den Überblick über alle Details.

 
→ mehr erfahren
 
 

Aktuell im Kabinett beschlossen

Bürgergeld
 
Mehr Beratung und Unterstützung
 
Bürgergeld statt Hartz IV
 

Mit dem neuen Bürgergeld sollen Menschen in der Grundsicherung sich stärker auf Weiterbildung und Arbeitsuche konzentrieren können. Ziel ist eine dauerhafte Arbeitsmarktintegration. Auch die Regelbedarfe werden verbessert.

Nahaufnahme eines Blankoformulars zum Antrag auf Kurzarbeitergeld
 
Stabilisierung des Arbeitsmarktes
 
Kurzarbeitergeld: Erleichterter Zugang verlängert
 

Das Kabinett hat den erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld bis Ende 2022 verlängert. Das verschafft den Unternehmen Planungssicherheit in einem derzeit schwierigen wirtschaftlichen Umfeld.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Steuerpflichtige können dauerhaft für jeden Kalendertag, an dem sie ausschließlich zuhause arbeiten, einen Betrag von fünf Euro geltend machen – ab 2023 maximal 1000 statt bisher 600 Euro.
 
Jahressteuergesetz 2022
 
Homeoffice-Pauschale verbessert und entfristet
 

Steuerentlastung bei Homeoffice und Rentenbeiträgen; Anhebung von Pausch- und Freibeträgen. Mit dem Jahressteuergesetz 2022 werden steuerliche Verbesserungen auf den Weg gebracht und wichtige Vorhaben des Koalitionsvertrages aufgegriffen.

Ein Gaszähler in einem Keller zeigt den Gasverbrauch für die Heizung und Warmwasser im Haushalt an. 
 
Steigende Energiepreise
 
Umsatzsteuer auf Gas wird reduziert
 

Die Energiepreise sind für viele Bürgerinnen und Bürger schon jetzt zu einer großen Belastung geworden. Deshalb reduziert die Bundesregierung ab Oktober 2022 bis März 2024 den Umsatzsteuersatz von 19 auf 7 Prozent. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Formular zur Einkommenssteuererklärung mit Scheinen und Münzen.
 
Inflationsausgleich
 
Entlastung für 48 Millionen Menschen
 

Der Staat will sich nicht auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger an der Inflation bereichern. Deshalb wurde ein Inflationsausgleich beschlossen. Damit werden die mit der kalten Progression verbundenen Steuererhöhungen gedämpft. Zudem wird das Kindergeld erhöht.

Krankenpflegeausbildung im Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift auf der eigens dafuer eingerichteten Schulungsstation (Station 11).
 
Stufenweiser Personalaufbau
 
Entlastung von Pflegekräften in Krankenhäusern
 

Die Personalsituation in der Krankenhauspflege soll durch konkrete Pflegepersonalbemessung verbessert werden. Weitere Regelungen des Gesetzentwurfes betreffen den Abbau des Verwaltungsaufwandes und die Weiterentwicklung der Digitalisierung.


 
 
 
 
 

 
 
Änderungen im Energierecht für eine sichere Versorgung in der Krise
 
 
 
Stabilisierungsfondsgesetz: Sicherung der Unternehmensliquidität durch die KfW
 
 
 
15. September 2022
 
Zweite Konzertierte Aktion 

Bundeskanzler Olaf Scholz:
„Wir stehen zusammen. Und wir wollen, dass alle Bürgerinnen und Bürger gut durch diese Zeit kommen.“

Bereits zum zweiten Mal kommen heute im Bundeskanzleramt Vertreterinnen und Vertreter von Gewerkschaften, Unternehmen, Wissenschaft und Politik zur Konzertierten Aktion zusammen. Ziel der Beratungen ist es, hohe Inflation und Einkommensverluste abzumildern. Mehr erfahren Sie nach Gesprächsende auf der Seite der Bundesregierung.

 
→ mehr erfahren
 
 

Weitere Themen der Bundesregierung

 
 
Fachkräftestrategie: Eine Kraftsanstrengung zur Gewinnung von Fachkräften
 
 
 
Mindestlöhne in der Pflegebranche seit dem 1. September gestiegen
 
 
 
Fragen und Antworten zur geplanten Gasumlage
 
 
 
Fragen und Antworten zu den Entlastungen für Rentnerinnen und Rentner
 
 
 
Förderung von gesellschaftlichem Engagement – Ein Überblick über die Programme der Bundesregierung
 
 
 

Corona-News

 
 
Corona-Schutzmaßnahmen – was ab Oktober gilt
 
 
 
EU-Kommission lässt Omikron-Booster für Subvarianten BA.4/BA.5 zu
 
 
 
Grafik mit Tipps, wie man Deepfakes erkennt.
 
Gefahr Desinformation
 
So arbeiten Faktenchecker

Öffentliche Diskussionen im Internet und in den Sozialen Medien sind immer häufiger von Desinformationen geprägt – die Verunsicherung von Nutzerinnen und Nutzern nimmt zu. Hier helfen Faktenchecker weiter. Sie decken Falschmeldungen auf und stellen diese mit ihren Recherchen richtig.

 
→ mehr erfahren
 
 

Service und Fakten

 
 
Datenschutz in einer Minute: Wechseln Sie Ihre Standard-Suchmaschine
 
 
 
Achtung, Phishing: Keine Verifizierung für Energiepauschale nötig!
 
 
 
Entwarnung: TikTok wurde nicht gehackt
 
 
 
Wie erstelle ich eine Vorsorgevollmacht oder eine Betreuungsverfügung?
 
 
 
Grundsteuerreform 2022: So geht die Berechnung
 
 
 
Warnliste Geldanlage: Unseriöse Firmen und Finanzprodukte
 
 
 
Heizkosten: Der Energieausweis hilft Käufern und Mietern
 
 
 
E-Rezept: Apotheken müssen es jetzt einlösen
 
 
 
EU vergibt über 6000 Travel-Pässe an Jugendliche aus Deutschland
 
 
 
Bundesarbeitsgericht: Arbeitszeiterfassung wird zur Pflicht
 
 
 
Wenn das Geld knapp wird:
69 Tipps für schnelle Hilfe

2022 steigen die Verbraucherpreise zum Teil deutlich. Was können Sie tun, wenn das Geld knapp wird? Hier gibt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein kurz- und mittelfristig umsetzbare Tipps, mit denen Sie Geld sparen können.

 
→ mehr erfahren
 
 

Neue Broschüren und Flyer

 
 
Kleiner Leitfaden Wohnraummietrecht
 
 
 
Ausbildung und Beruf: Rechte und Pflichten während der Berufsausbildung
 
 
 
Forschung gegen Fake News: Desinformation verstehen, erkennen, bekämpfen
 
 
 
Die Luft ist rein – Effiziente Klima- und Lüftungsanlagen helfen Energie sparen
 
 
 
Gut beraten, besser saniert – Die Energieberatung für Wohngebäude
 
 
 
Effizienzlabel für alte Heizungen - Der erste Schritt, um Energie und Geld zu sparen
 
 
 
Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und System
 
 
 
Online-Seminare
 
Für mehr Lebensmittelwertschätzung

Rund um die Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung, die vom 29. September bis zum 6. Oktober 2022 stattfindet, bieten die Verbraucherzentralen vielfältige Vorträge und Aktionen an. Hier finden Sie Hinweise auf die Veranstaltungen zu den Themen Lebensmittel wertschätzen und Abfälle vermeiden.

 
→ mehr erfahren
 
 
Grafik zu "Faire Woche" auf der man einen Händler und einen Kunden sieht, die sich die Hand geben.
 
16. bis 30. September 2022
 
Faire Woche

Fairer Handel bedeutet mehr, als nur fair einzukaufen. Während der Aktionswoche wird gezeigt, wie unser Lebensstil Einfluss auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen im Globalen Süden hat. Bundesweit sind rund 2.000 Veranstaltungen von 1.000 lokalen Akteuren geplant.

 
→ mehr erfahren
 
 
17. September 2022
 
World Cleanup Day am – Die Welt räumt auf

Der World Cleanup Day ist die größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. 2021 beteiligten sich 14 Millionen Menschen. Machen Sie mit, wenn Straßen, Parks, Strände, Wälder, Flüsse und Meere von Abfall und Plastikmüll befreit werden.

 
→ mehr erfahren
 
 
26. September 2022
 
Deutscher Verbrauchertag 2022 – „Energie.Preis.Krise“

Wie können Verbraucherinnen und Verbraucher von den Energiepreissteigerungen entlastet werden? Was setzt die Bundesregierung der Verunsicherung mit Blick auf die Energieversorgung im Winter entgegen? All diese Fragen werden im Online-Forum diskutiert.

 
→ mehr erfahren
 
 
Bis 30. September 2022
 
Europäischer Aktionsmonat
„Positive Online-Inhalte für Kinder“

Positive Online-Angebote bestärken und begeistern Kinder. Sie liefern ihnen Anregungen und ermöglichen Erfahrungen in sicheren Surfumgebungen. Auch Eltern und pädagogische Fachkräfte sollten gute Online-Inhalte für Kinder kennen. Um das zu erreichen gibt es den „Positive Online Content Awareness Month“.

 
→ mehr erfahren
 
 
Bis 28. Oktober anmelden
 
Online-Dialog
"Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz"

Noch bis zum 28. Oktober führt das BMUV einen Online-Dialog zum Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz durch. Wollen auch Sie Ihre Erfahrungen und Ideen einbringen? Eine Beteiligung ist über die Dialogplattform "BMUV im Dialog" möglich.

 
→ mehr erfahren
 
Folgen Sie uns        
 
Impressum
 
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Dorotheenstr. 84
10117 Berlin
  internetpost@bundesregierung.de
www.bundesregierung.de
 
Bildnachweise:
Die Bundesregierung hat inzwischen drei Entlastungspakete geschnürt - sie umfassen mehr als 95 Milliarden Euro. (Bundesregierung)
Staatliche Hilfe wird bürgernäher, unbürokratischer und zielgerichteter werden. (imago images/photothek/Ute Grabowsky)
Die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes soll einen Beitrag zur Stabilisierung des Arbeitsmarktes leisten. (imago images/U. J. Alexander)
Steuerpflichtige können dauerhaft für jeden Kalendertag, an dem sie ausschließlich zuhause arbeiten, einen Betrag von fünf Euro geltend machen – ab 2023 maximal 1000 statt bisher 600 Euro.  (mauritius images / Maskot)
Ein Gaszähler in einem Keller zeigt den Gasverbrauch für die Heizung und Warmwasser im Haushalt an.  (picture alliance / Geisler-Fotopress)
Gehaltserhöhungen sollen auch netto spürbar sein – deshalb baut die Bundesregierung die kalte Progression ab. (Getty Images/ollo)
Krankenpflegeausbildung im Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift auf der eigens dafuer eingerichteten Schulungsstation (Station 11). (Thies Raetzke)
Grafik So erkennen Sie "Deepfakes" (Bundesregierung)
Faire Woche (Forum Fairer Handel/Charlotte Ladiges)
 
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Nutzen Sie bitte nicht die Antwort-Funktion auf diese E-Mail, sondern das Kontaktformular, um uns eine Nachricht zukommen zu lassen.
 
Abonnement ändern oder abbestellen