Gleichwertige Lebensverhältnisse

Gleiche Chancen auf Teilhabe

Arbeitsplätze, Bildung, öffentlicher Nahverkehr: Alle Menschen in Deutschland sollen gleiche Chancen auf Teilhabe erhalten – unabhängig von ihrem Wohnort. Dazu will die Bundesregierung die Ergebnisse der Kommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse" umsetzen.

Eine Familie geht händchenhaltend spazieren

Die Bundesregierung setzt sich mit zahlreichen Maßnahmen für gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland ein.

Foto: mauritius images

Die Bundesregierung will in ganz Deutschland die Voraussetzungen für Chancengleichheit schaffen. Dazu gehören beispielsweise:

•   Arbeitsplätze in strukturschwachen Regionen bringen
•   eine flächendeckende Breitband- und Mobilfunkversorgung
•   ein gut ausgebauter öffentlicher Nahverkehr sowie
•   mehr und qualitativ bessere Kita-Plätze

Mit diesen und weiteren Maßnahmen setzt die Bundesregierung die Ergebnisse der Kommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse" um. Diese Vorschläge hat das Bundeskabinett nun beschlossen.

Unterschiede auch zwischen Nord und Süd

Deutschland gehört zu den wohlhabendsten Ländern der Welt. Das zeigt sich in einer starken Wirtschaft, einer hohen Beschäftigungsrate und in einem gut ausgebauten Sozialstaat. Zugleich ist Deutschland ein vielfältiges Land. Auch diese Vielfalt ist Teil der Erfolgsgeschichte der Bundesrepublik. Allerdings sind die Ressourcen und Möglichkeiten nicht gleich verteilt. Je nach Region sind die Teilhabechancen sehr unterschiedlich. Nicht nur zwischen Ost und West, sondern auch zwischen Nord und Süd, zwischen Städten und ländlichen Gegenden.

In Großstädten ist beispielsweise die Ärztedichte hoch, in Kleinstädten müssen mitunter Krankenhäuser schließen. Auf dem Land sind Wohnungen günstiger und zum Teil gibt es Leerstände, in den Städten sind Wohnungen knapp. In Ballungsräumen herrscht großer Bedarf an Kitas und Schulen, in ländlichen Regionen müssen Kinder oft weite Schulwege in Kauf nehmen.

Aktivitäten der Bundesregierung

Um dieser ungleichen Entwicklung entgegenzuwirken, setzte die Bundesregierung im Juli 2018 die Kommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse" ein. Nun hat die Bundesregierung Vorschläge gemacht, wie die Ergebnisse der Kommission umgesetzt werden können.

Grafik zu den Maßnahmen der Bundesregierung zur Schffung gleichwertiger Lebensverhältnisse.

Gleiche Chancen auf Teilhabe überall in Deutschland - das ist das Ziel.

Foto: Bundesregierung

Diese konkreten Maßnahmen will die Bundesregierung umsetzen, damit sich die Lebensbedingungen in Deutschland angleichen:

Strukturschwache Regionen gezielt fördernÖffnenMinimieren
Arbeitsplätze in strukturschwache Regionen bringenÖffnenMinimieren
Breitband und Mobilfunk flächendeckend ausbauenÖffnenMinimieren
Mobilität und Verkehrsinfrastruktur in der Fläche verbessernÖffnenMinimieren
Dörfer und ländliche Räume stärkenÖffnenMinimieren
Städtebauförderung und sozialen Wohnungsbau voranbringenÖffnenMinimieren
Eine faire Lösung für kommunale Altschulden findenÖffnenMinimieren
Engagement und Ehrenamt stärkenÖffnenMinimieren
Qualität und Teilhabe in der Kindertagesbetreuung sichernÖffnenMinimieren
Barrierefreiheit in der Fläche verwirklichenÖffnenMinimieren
Das Miteinander der Bürgerinnen und Bürger in den Kommunen fördernÖffnenMinimieren
"Gleichwertige Lebensverhältnisse" als Richtschnur setzenÖffnenMinimieren

Die Aktivitäten der Bundesregierung sollen bereits in dieser Legislaturperiode erste Veränderungen bringen. Andere Ergebnisse werden mitunter erst mittelfristig spürbar sein.

Beratung mit Ländern und Kommunen

Die Bundesregierung stellt damit die Weichen für die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse. Das ist eine herausragende Aufgabe für das kommende Jahrzehnt.

Nach der Sommerpause wird der Bund in einer zweiten Phase gemeinsam mit Ländern und Kommunen beraten, welche Maßnahmen konkret umgesetzt und verwirklicht werden.

Schlagwörter