Erklärender Hinweis

Das Bulletin der Bundesregierung gibt es seit dem Jahr 1951. In gedruckter Fassung wurden dort Reden, Verlautbarungen, Bekanntmachungen, auch Statistiken, welche die Bundespolitik betrafen, veröffentlicht.

Bulletin der Bundesregierung

Die Bulletin-Ausgaben als Druckfassung in Jahresbänden

Foto: Bundesregierung/Stutterheim

Seit dem Jahr 2000 hat sich das Erscheinungsbild des Bulletins verändert. Fortan nicht mehr in gedruckter Fassung, sondern online über die Bundesregierungsseite, werden Reden von Bundeskanzler/-kanzlerin, Regierungsmitgliedern, des Bundespräsidenten und auch – je nach Anlass – von Personen des öffentlichen Lebens hier in ihrer autorisierten Fassung veröffentlicht. Überhaupt ist das ein hervorstechendes Merkmal der im Bulletin herausgebrachten Reden: Sie sind ohne Einschränkung zitierfähig. Deshalb ist diese Dokumentation für viele wissenschaftlich Arbeitende auch von großem Wert.

Erweitertes Online-Angebot

Natürlich gab es nach und nach immer mehr Nachfragen, ob die älteren Jahrgänge denn auch online zugänglich gemacht werden könnten. Diesem Wunsch sind wir mit dem erweiterten Angebot jetzt nachgekommen: Die Bulletin-Beiträge seit Anfang 1987 stehen jetzt auch digital zur Verfügung.

Allerdings unterscheiden sich die Ausgaben von 1987 bis 1994 stark von den neueren. Aus technischen Gründen sind sie teilweise nur im „Telegrammstil“, also ohne ß oder Umlaute und ohne Großbuchstaben, zu lesen. Die späteren Ausgaben sind dann übersichtlicher und besser lesbar. Dem Inhalt der Beiträge tut dies aber keinen Abbruch. Derjenige, der das zitierfähige, gesprochene Wort sucht, wird jetzt auch online fündig.
Überdies finden Sie in vielen Bibliotheken das Bulletin seit 1951 bis 2000 in gebundenen Jahresbänden, in denen man blätternd recherchieren kann. Eine CD-Rom mit den Jahrgängen 1996 bis 2010 können Sie bei uns anfragen.
Für Nachfragen nach älteren Bulletins stehen wir Ihnen natürlich auch mit unserem Archiv (bulletin@bpa.bund.de) zur Verfügung.

Beitrag teilen