Staatsministerin für Kultur und Medien

Wir sind eine oberste Bundesbehörde mit rund 300 Beschäftigten an den Dienstorten Bonn und Berlin. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) ist zugleich Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin. Neben vielen weiteren Aufgaben im Kultur- und Medienbereich fördern wir Kultureinrichtungen und -projekte von nationaler Bedeutung, sorgen für die kulturelle Repräsentation des Gesamtstaates in der Bundeshauptstadt Berlin, fördern national bedeutsame Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer von NS-Terrorherrschaft und erinnern in Zusammenarbeit mit Gedenkstätten und Institutionen an das Unrecht in der ehemaligen DDR.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für interessante Tätigkeiten im Leitungsbereich

eine Bürosachbearbeiterin oder einen Bürosachbearbeiter

Bei uns zu arbeiten, erfordert eine hohe Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit, die Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten, eine hohe Kommunikationskompetenz, insbesondere Freude am Umgang mit Menschen, eine hohe Dienstleistungsorientierung sowie verbindliches und freundliches Auftreten. Tätigkeiten im Leitungsbereich erfordern besonders hohe zeitliche Flexibilität. Daher kann der Arbeitsplatz nur in Vollzeit besetzt werden.

Zu Ihren Aufgaben werden unter anderem gehören:

  • Entwurf einfacher Schreiben, inklusive Erstellung von Reinschriften und Serienbriefdateien
  • Versand von Abfragen an Externe per E-Mail, Sammlung der Rückläufe, gegebenenfalls Weitergabe der Antworten
  • Erstellung von Sitzungsunterlagen und Terminvorbereitungsmappen (Sortieren, Einheften, Beschriften)
  • Erstellung und laufende Pflege von Listen, Pflege von Kontaktdatenbanken, elektronischen Kalendern
  • organisatorische Vorbereitung und Betreuung von Veranstaltungen
  • Ausdruck von Unterlagen, Anlegen von Akten
  • Organisation von Dienstreisen (Erarbeitung Reiseverlauf, Bestellung von Reisemitteln, Stellen von Dienstreiseanträgen bei Reisestelle)

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Einstellung. Der Arbeitsplatz ist vorläufig nach EG 5 TVöD bewertet, je nach individuellen Fähigkeiten können im Weiteren auch nach EG 6 TVöD zu bewertende Tätigkeiten übertragen werden.
  • Beamten und Beamtinnen eine statusgleiche Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 8 BBesO oder eine dauerhafte Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe im Anschluss an den abgeschlossenen Vorbereitungsdienst (A 6m BBesO)
  • eine inspirierende Arbeitsumgebung in flachen Hierarchien und in Teams von älteren und jüngeren Kolleginnen und Kollegen verschiedener Fachrichtungen
  • sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde

Und was bringen Sie mit?

Wir erwarten zwingend eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur / zum

  • Verwaltungsfachangestellten, Fachangestellten für Bürokommunikation oder erfolgreich abgelegte Angestelltenprüfung I, Kauffrau /  Kaufmann für Büromanagement (Verwaltung) oder
  • Rechtsanwalts- und / oder Notarfachangestellten sowie Justizfachangestellten oder
  • Bürokauffrau / Bürokaufmann oder Kauffrau / Kaufmann für Bürokommunikation, wenn sie um mehrjährige berufliche Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung ergänzt wurde.

Als Beamter oder Beamtin verfügen Sie über eine Laufbahnbefähigung für den mittleren nicht-technischen Verwaltungsdienst, erworben durch Abschluss einer Laufbahnausbildung für die allgemeine und innere Verwaltung oder einer vergleichbaren Laufbahnausbildung.

Sie müssen mit der üblichen Bürosoftware sicher umgehen und hohe Schreibfertigkeiten, ein gutes Sprachgefühl und Organisationsvermögen mitbringen. Von Vorteil können auch Erfahrungen in einem (behördlichen) Leitungsbereich sein.

Die Einstellung erfolgt am Dienstort Berlin. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann füllen Sie bitte das unten stehende Bewerbungsformular vollständig aus und senden die gespeicherte Datei sowie die dort zusätzlich genannten Bewerbungsunterlagen als pdf-Dateien unter Angabe der Kennziffer A 13/19 bis spätestens zum 21. August 2019 an die darin genannte E-Mail-Adresse (maximal 12 MB). Für Rückfragen steht Ihnen Frau Jähnigen unter der Telefonnummer 030/18681-43237 gerne zur Verfügung.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ist seit dem Jahr 2010 durch die berufundfamilie Service GmbH zertifiziert.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Personalreferat, Graurheindorfer Str. 198, 53117 Bonn