Stellenangebote

Wir sind eine oberste Bundesbehörde mit rund 370 Beschäftigten an den Dienstorten Bonn und Berlin. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien ist zugleich Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin. 
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

mehrere Sachbearbeiterinnen oder Sachbearbeiter

Es erwarten Sie anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben in der zentralen Verwaltung wie auch bei der Kunst- und Kulturförderung sowie der Medienpolitik des Bundes. Sie betreuen Kulturprojekte und -einrichtungen von nationaler Bedeutung, sorgen für die kulturelle Repräsentation des Gesamtstaates in der Bundeshauptstadt Berlin oder fördern national bedeutsame Gedenkstätten und andere Institutionen, die an die Opfer von NS-Terrorherrschaft oder an das SED-Unrecht in der DDR erinnern. Ebenso können Sie mit Aufgaben bei der Förderung auf den Gebieten der bildenden und darstellenden Künste, der Literatur, der Rock-, Jazz- und klassischen Musik sowie der Gedenk- und Erinnerungskultur betraut werden. Bei uns zu arbeiten, erfordert ein adressatengerechtes Ausdrucks- und Kommunikationsvermögen, Belastbarkeit und nicht zuletzt Begeisterungsfähigkeit für unsere vielfältigen Themen; unter www.kulturstaatsministerin.de sehen Sie die ganze Aufgabenpalette!

Wir bieten:

  • Absolventen und Absolventinnen der Hochschule des Bundes eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe
  • Beamtinnen und Beamten eine statusgleiche Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 10 Bundesbesoldungsordnung (BBesO) und Tarifbeschäftigten die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe im Eingangsamt der Besoldungsgruppe A 9 g BBesO, sofern jeweils die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen vorliegen
  • eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten an der Schnittstelle von Kultur, Politik und Verwaltung, an der Sie interessanten Persönlichkeiten begegnen können
  • eine inspirierende Arbeitsumgebung in flachen Hierarchien und in Teams von älteren und jüngeren Kolleginnen und Kollegen verschiedener Fachrichtungen
  • hervorragende Fortbildungsmöglichkeiten
  • eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde und gute Beförderungsaussichten

Und was bringen Sie mit?

Wir erwarten zwingend die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes, und zwar erworben durch Abschluss

  • einer Laufbahnausbildung für die allgemeine und innere Verwaltung des Bundes oder in der Bundeswehrverwaltung mit mindestens befriedigenden Prüfungsergebnissen 
  • ODER eines anderen bundesrechtlichen Vorbereitungsdienstes mit mindestens befriedigenden Prüfungsergebnissen sowie einer hauptberuflichen Tätigkeit von mindestens 1,5 Jahren in der allgemeinen und inneren Verwaltung
  • ODER eines landesrechtlichen Vorbereitungsdienstes mit mindestens befriedigenden Prüfungsergebnissen, der überwiegend die Themenbereiche verfassungsrechtliche und europarechtliche Rahmenbedingungen, öffentlich-rechtliches, privatrechtliches und interkulturelles Handeln, Betriebswirtschaft, Finanzen und Personal abdeckt
  • ODER eines mit Bachelor und befriedigenden Prüfungsergebnissen abgeschlossenen Hochschulstudiums oder einen gleichwertigen Abschluss mit dem Schwerpunkt öffentliche Verwaltung und eine einschlägige hauptberufliche Tätigkeit von mindestens 1,5 Jahren.

Weiterhin sollten Sie bereits Erfahrungen im Haushalts-, Zuwendungs- und Vergaberecht gesammelt sowie Kenntnisse des Gesetzgebungsverfahrens und des öffentlichen Dienstrechts haben. Sie arbeiten auch gerne konzeptionell, besitzen Verhandlungs- und Durchsetzungsgeschick, sind belastbar und verfügen über zumindest ausbaufähige englische oder französische Sprachkenntnisse. 

Die Einstellung erfolgt an den Dienstorten Bonn oder Berlin. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Unsere Dienstposten sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann füllen Sie bitte das auf unserer Internetseite eingestellte Bewerbungsformular wie beschrieben vollständig aus und senden nach dem Speichern die Datei sowie zusätzlich die dort genannten Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer A 05/20 bis spätestens zum 07. Juni 2020 an die darin angegebene E-Mail-Adresse. Unsere Internetadresse lautet: www.kulturstaatsministerin.de/stellenangebote. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Zinßmeister unter Tel. 0228/99681-13695 gerne zur Verfügung. 

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde entsprechend durch die berufundfamilie Service GmbH zertifiziert.