Netz für Kinder

Internet

Kinder sicher ins Netz

Das Internet gehört heute ganz selbstverständlich zum Lebensalltag vieler Kinder. "Ein Netz für Kinder" bietet gezielt altersgerechte Internetangebote, um einen attraktiven und sicheren Surfraum für 6-12jährige Internetnutzer zu schaffen. Denn qualitativ hochwertige Internetseiten sind zugleich der beste Kinder- und Jugendmedienschutz.

"Ein Netz für Kinder" wurde 2007 als gemeinsame Initiative von Politik, Wirtschaft und Institutionen des Jugendmedienschutzes ins Leben gerufen. Im Rahmen der Initiative fördert die Kulturstaatsministerin mit bis zu einer Million Euro jährlich hochwertige Informations-, Bildungs- und Unterhaltungsangebote für Kinder von sechs bis zwölf Jahren.

Darunter sind:

  • Informations-, Bildungs- und Unterhaltungsangebote,
  • Angebote zur Förderung der Medienkompetenz,
  • altersgerechte interaktive Plattformen und kindersichere Chats sowie
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur.

Da vor allem auch barrierearme Angebote fehlen, sollen solche Seiten besonders unterstützt werden. Die Förderung richtet sich insbesondere an kreative Initiativen, an Einzelpersonen ebenso wie an kleinere Unternehmen.

Die Initiative bietet Mädchen und Jungen auch die Möglichkeit, die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten sozialer Netzwerke in einem sicheren Umfeld auszuprobieren. Websites zum Mitmachen vermitteln den Kindern Kenntnisse der digitalen Technik, um zum Beispiel kurze Trickfilme, Homepages oder Podcasts zu gestalten und mit eigenen Ideen zu experimentieren.

Seit dem Start der Förderung von "Ein Netz für Kinder" im Jahr 2008 wurden 128 Projekte mit bislang 9,3 Millionen Euro unterstützt. Die Angebote haben für ihre hohe Qualität 141 Auszeichnungen erhalten und werden jeden Monat von 2,6 Millionen Kindern genutzt.

Weitere Informationen sowie Antragsformulare und Fördertermine:
www.enfk.de

Sicherer Surfraum für Kinder

Als zweite Säule der Initiative "Ein Netz für Kinder" bietet fragFINN einen geschützten Surfraum, der speziell für Kinder von 6 bis 12 Jahren geschaffen wurde. Mit der Suchmaschine für Kinder auf www.fragFINN.de werden nur kindgeeignete, von Medienpädagogen des fragFINN e.V. redaktionell  geprüfte Internetseiten gefunden. Die sogenannte Whitelist wird kontinuierlich erweitert, die Internetangebote werden regelmäßig hinsichtlich ihrer Unbedenklichkeit nachgeprüft.

Auf den dort genannten Internetseiten können Kinder nicht nur sicher surfen, sondern spielerisch einen selbstständigen und kompetenten Umgang mit dem Internet erlernen. Das Angebot soll so groß sein, dass für jedes Kind im Alter zwischen 6 und 12 Jahren etwas dabei ist.

Das Kinderportal www.fragFINN.de hat einen großen Unterstützerkreis. Die Finanzierung wird durch Unternehmen und Verbände der Telekommunikations- und Medienbranche sichergestellt.

www.fragfinn.de/kinderliste/eltern/kinderschutz/schutzsoftware.html

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 20.11. 2017.

Beitrag teilen