Kunst und Kultur in Stadt und Land

Wie hilft NEUSTART KULTUR? Kunst und Kultur in Stadt und Land

Im Frühjahr wurde im Rahmen des Rettungsprogramms NEUSTART KULTUR der „Kultursommer 2021“ ausgelobt. In 117 Städten und Landkreisen starten jetzt nach und nach die geförderten Projekte im öffentlichen Raum. Sie bringen bis in den Herbst hinein Kunst und Kultur auf die Bühnen und zu den Menschen.

Sommerbühne München

Das Programm „Kultursommer 2021“ fördert Kunst- und Kulturformate im Freien, wie hier auf der Münchner Sommerbühne.

Foto: Sommerbühne im Stadion © Danijela Kufner

Ob Münster, Magdeburg, München, Delmenhorst oder Dingolfing-Landau – 117 kleine und große Städte und Landkreise in ganz Deutschland sind beim „Kultursommer 2021“ mit dabei und machen den öffentlichen Raum zu einer großen Outdoor-Bühne. Mit Open-Air-Konzerten, Theateraufführungen, Lesungen, Performances und Ausstellungen laden sie zum verantwortungsvollen und Corona-konformen Kunst- und Kulturgenuss ein. Die vielfältigen Programme und Festivals laufen teilweise bis in den Herbst hinein und bieten so den gesamten Sommer über abwechslungsreiche Kulturprogramme unter freiem Himmel.

Der „Kultursommer 2021“ belebt allerdings nicht nur die Städte und Landkreise. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstlern sowie Musikerinnen und Musiker der freien Szenen, lokale Akteure und Bündnisse erhalten durch die Förderung auch wieder Auftritts- und Verdienstmöglichkeiten. So kommt der Kultursommer nicht nur den Menschen, sondern auch der Veranstaltungs- und Kulturbranche vor Ort zugute.

„Kultursommer 2021“ vor Ort

Mittel aus dem Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR

Für den „Kultursommer 2021“ hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien 30 Millionen Euro aus ihrem Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR zur Verfügung gestellt. Ziel der Förderung war es, Städte und Landkreise bei der Gestaltung und Umsetzung eines vielfältigen und verantwortungsvollen Kulturprogramms zu unterstützen.

Antragsberechtigt waren kreisfreie Städte und Landkreise. Voraussetzung für die Förderung im Programm war, dass die Antragsteller neben einem neu entwickelten, vielfältigen Kunst- und Kulturprogramm ein Hygienekonzept für die geplanten Veranstaltungen umsetzen. Durchgeführt wird das Förderprogramm von der Kulturstiftung des Bundes. Auf der Webseite finden Sie eine Übersicht aller geförderten Programme.