Künstlerstipendien in Rom, Venedig und Paris zu vergeben

Start der neuen Bewerbungsrunde Künstlerstipendien in Rom, Venedig und Paris zu vergeben

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert Künstlerinnen und Künstler sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler durch Studienaufenthalte im Ausland. Bis zum 15. Januar 2023 sind Bewerbungen für ein Stipendium im darauffolgenden Jahr möglich.

Ansicht der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo

Die Deutsche Akademie Rom Villa Massimo

Foto: Alberto Novelli

Hochbegabte deutsche Künstlerinnen und Künstler der Sparten Bildende Kunst, Architektur, Musik (Komposition), Film, Literatur und Performance können sich für Auslandsstipendien in Italien, Frankreich oder den USA bewerben. Einige der Förderprogramme richten sich auch an Schriftsteller, Journalisten oder Nachwuchswissenschaftler.

Bewerben Sie sich jetzt online für ein Auslandsstipendium in der Villa Massimo in Rom, der Casa Baldi in Olevano Romano, dem Deutschen Studienzentrum in Venedig und der Cité Internationale des Arts in Paris!

Künstlerinnen und Künstler, die die Voraussetzungen erfüllen, können sich bis zum 15. Januar 2023 über ein Onlineportal für ein Auslandsstipendium von Bund und Ländern in 2024/25 bewerben. Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren wird durchgeführt von der Kulturstiftung der Länder.

Das Online-Bewerbungsformular sowie weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Teilnahmebedingungen finden Sie auf dem  Onlineportal der Kulturstiftung der Länder

Künstlerförderung in deutschen Einrichtungen in Italien, Frankreich und den USA