Humboldt Forum

Humboldt Forum im Berliner Schloss Die Welt als Ganzes verstehen

Ein Ort für Kultur und Wissenschaft, für Austausch und Debatten – das Humboldt Forum präsentiert die Kulturen der Welt. Mit wechselnden Ausstellungen und umfangreichem Veranstaltungsprogramm will es helfen, die Welt besser zu verstehen. Rund um das rekonstruierte Berliner Schloss laden neue Stadträume zum Entdecken und Verweilen ein.

Blick auf die rekonstruierte Fassade des Berliner Schlosses im Humboldt Forum

Ein Ort, der Unterschiede verbindet – das Humboldt Forum hinter den rekonstruierten Fassaden des Berliner Schlosses.

Foto: Thomas Meyer / Ostkreuz

In Berlins historischer Mitte ist ein Ort für den Dialog der Weltkulturen entstanden. Direkt gegenüber der Museumsinsel führt das Humboldt Forum nicht nur Kunst, Kultur und Wissenschaft, sondern auch Communities und Perspektiven zusammen. Auf rund 42.000 Quadratmetern bietet es einen offenen Raum für den Austausch mit Menschen aus allen Teilen der Welt.

Namensgeber des Humboldt Forums sind die Forscher und Entdecker Alexander und Wilhelm von Humboldt. Ihre Neugier und Fähigkeit, die Welt mit offenen Augen zu erkunden, ist Vorbild und Inspiration zugleich. So soll das vielfältige Programm aus Ausstellungen, Veranstaltungen, Bildung und digitalen Angeboten helfen, die Welt als Ganzes zu verstehen. Außerdem sollen neue Formate und inspirierende Begegnungen zu ungewohnten Betrachtungsweisen und neuen Erkenntnissen anregen. 

Neuer Stadtraum in Berlins historischer Mitte

Rund um das rekonstruierte Berliner Schloss wächst ein neues Stadtquartier. Im Schloss sind sowohl die Außenanlage mit Spreebalkon und Humboldt-Terrasse als auch der Schlüterhof und die Passage rund um die Uhr öffentlich zugänglich.

Der Eintritt in das Humboldt Forum ist an den ersten 100 Tagen frei, allerdings nur mit  Zeitfensterticket möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des  Humboldt Forums.



Schlagwörter