Endlich wieder Kino

Wiedereröffnung am 1. Juli Endlich wieder Kino

Kultur und Unterhaltung kehren auf die große Leinwand zurück. Bundesweit nehmen die Kinos am 1. Juli wieder ihren Betrieb auf. Zu der gemeinsamen Wiedereröffnung hatten sich die Verbände der Kinobranche verabredet.

Leerer Kinosaal

Kinostart in Deutschland – viele Spielstätten nehmen ihren Betrieb wieder auf.

Foto: Getty Images

Starttermin 1. Juli 2021 – an diesem Tag nimmt ein Großteil der deutschen Kinos seinen Spielbetrieb wieder auf. Dass das Gemeinschaftserlebnis Kino nun endlich wieder möglich ist, sei ein Riesenglück, sagte Kulturstaatsministerin Grütters. „Der Kulturort Kino ist für eine lebendige und für eine kulturell offene Gesellschaft gerade auch in kleineren Städten und im ländlichen Raum unverzichtbar“, so die Staatsministerin für Kultur und Medien. Sie sei zuversichtlich, dass wir ein begeistertes Zurück zum Kinofilm erleben werden.

Die unterschiedlichen Corona-Regeln der einzelnen Länder stellen die Kinobetreiber jedoch vor eine Herausforderung. Grütters plädiert daher für bundesweit einheitliche Hygiene- und Sicherheitsvorschriften.

Von Arthouse-Produktion bis Popcorn-Kino

Da viele Starttermine während des Lockdowns nach hinten verschoben wurden, öffnen viele Kinobetreiber ihre Häuser jetzt mit einer umfangreichen Filmauswahl – darunter auch deutsche Produktionen. So wird zum Beispiel Maria Schraders diesjähriger Berlinale-Beitrag „Ich bin Dein Mensch“ ab 1. Juli erstmals bundesweit in den Kinos zu sehen sein. Die Hauptdarstellerin Maren Eggert wurde für ihre schauspielerische Leistung in dem Science-Fiction-Drama mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet. An die ganze Familie richtet sich das vom Deutschen Filmförderfonds geförderte Remake von „Catweazle“ mit Otto Waalkes.

Bund fördert Kino-Comeback

Die Bundesregierung fördert die Kinobranche in der Corona-Pandemie mit umfangreichen Rettungsmaßnahmen. Den laufenden Betrieb der Kinos unterstützt etwa der Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen. Auch das Zukunftsprogramm Kino I wurde mit Mitteln des Konjunkturpakets NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien nochmals aufgestockt.