Presse

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat am heutigen Donnerstag in der Deutschen Akademie Rom den bisherigen Direktor der Villa Massimo, Joachim Blüher, verabschiedet und dabei sein Schaffen für die deutsche Kultur in Italien gewürdigt. „Joachim Blüher hat aus der Villa Massimo eine Kult-Stätte zeitgenössischer deutscher Kunst gemacht und ihr zugleich einen prominenten Platz im pulsierenden römischen Kulturleben verschafft“, sagte Grütters bei der Feierstunde zu seinem Abschied.

Monika Grütters weiter: „Joachim Blüher war ein großartiger Botschafter deutscher Kultur in Italien. Seine Umtriebigkeit, Offenheit, Aufgeschlossenheit für Milieus und die Fähigkeit, Vielfalt als Gewinn zu sehen, machen sein Erfolgsgeheimnis aus. Als begnadeter Netzwerker hat Joachim Blüher während seiner Amtszeit viele Partner geworben und Initiativen gestartet. Mit ihm sind die tief verwurzelten Kulturbeziehungen zwischen Deutschland und Italien noch intensiver geworden. Die Villa Massimo hat sich dank seiner Leidenschaft zum Sehnsuchtsort und Anziehungspunkt für viele Künstlergenerationen entwickelt, zu einem zentralen Ort des Austausches, einem Ort für Kreativität und neue Perspektiven.“

Joachim Blüher scheidet Ende Juni 2019 nach 17 Jahren aus dem Direktorenamt aus. Die Literatur- und Kunstwissenschaftlerin Julia Draganović, die derzeit noch Direktorin der Kunsthalle Osnabrück ist, wird ab Juli 2019 neue Leiterin der Deutschen Akademie Rom. „Ich bin überzeugt, dass Julia Draganović das hohe Ansehen der Deutschen Akademie Rom sichern und als neue Direktorin eigene Akzente setzen wird“, sagte Grütters.

Die Deutsche Akademie Rom ist die größte und bedeutendste Einrichtung zur Förderung deutscher Künstlerinnen und Künstler durch Studienaufenthalte im Ausland. Sie gehört zum Geschäftsbereich der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und wird von ihr jährlich mit rund 2,3 Millionen Euro gefördert.

Link: https://www.villamassimo.de/de