Diskussionsveranstaltung der Uni Bayreuth

1:10:17

Diskussion „#Lehren 21 – Mehr Digitalkompetenz in der Bildung“ an der Universität Bayreuth

Im Rahmen der „Initiative Digitale Bildung“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel fand im März 2021 die Kooperationsveranstaltung „#Lehren 21 – Mehr Digitalkompetenz in der Bildung“ statt. Thema dabei war die Lehrerausbildung der Zukunft.

Die Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung Dorothee Bär MdB lud gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Leible, dem Präsidenten der Universität Bayreuth, zur Diskussion darüber ein, welche Fähigkeiten die Lehrkraft der Zukunft haben und wie der Schulalltag in einer modernen Gesellschaft gestaltet werden muss.

Der Digitalisierungsschub, der sich aus der Pandemie ergeben hat, reicht nicht aus und kann nur ein Anstoß sein. Nicht nur die technische Infrastruktur muss zügig ausgebaut werden, sondern auch beim Thema Lehreraus- und -weiterbildung muss man neue Wege gehen.

„Wenn die Situation der letzten Monate ein Weckruf für unsere Schulen und Universitäten war, dann heißt es nun: Aufstehen und mit vollem Elan auf in den neuen Tag! Wir wollen die Energie nutzen, um Lehrerinnen und Lehrer für den modernen Schulalltag fit zu machen“, so die Staatsministerin.

Welche Wege zu gehen sind und wie Lehrkräfte Vermittler nicht nur einer digitaleren, sondern auch besseren Bildung werden können, darüber diskutierten im Audimax der Uni Bayreuth hochrangige Expertinnen und Experten sowie Betroffenen aus verschiedenen Bereichen von Schule und Bildung.

Staatsministerin Bär und Universitätspräsident Prof. Dr. Leible begrüßten als Gäste Janina Kugel, Senior Advisor bei der Boston Consulting Group und ehemalige Arbeitsdirektorin von Siemens, Tankred Schipanski MdB, digitalpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Böhm, Bundesvorsitzender des Realschullehrerverbands, Moritz Meusel, Landeskoordinator des bayerischen Landesschülersprecherrats, OStDin Elisabeth Götz, Schulleiterin des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums Bayreuth, Celine Zander, Lehramtsstudentin, und Dr. Matthias Ehmann, Leiter des Digitalen Lern-Lehr-Labors an der Universität Bayreuth.

Moderiert wurde die Diskussion von Annelie Faber von TV-Oberfranken.

Das Video zeigt die Podiumsdiskussion ebenso wie Impulse von Staatsministerin Bär, Best Practices aus Australien und einen Kommentar von Katharina Schüller, Entwicklerin der App „Stadt|Land|Datenfluss“.

Mehr Informationen zur Initiative Digitale Bildung finden Sie hier.