Chef des Bundeskanzleramts

Helge Braun 

Helge Braun, Staatsminister im Kanzleramt

Helge Braun

Foto: Bundesregierung/Kugler

Geboren am 18. Oktober 1972 in Gießen; römisch-katholisch, verheiratet

1992
Abitur an der Liebigschule in Gießen

1993 – 1994
Wehrdienst bei der Bundeswehr, Koblenz

1994 – 2001
Studium der Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen

1997 – 2009
Stadtverordneter in der Gießener Stadtverordnetenversammlung

2001 – 2009
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Schmerztherapie am Universitätsklinikum Gießen und Marburg (Standort Gießen)

2002 – 2005
Mitglied des Deutschen Bundestages; Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit

seit 2004
Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Gießen

2006 – 2009
Mitglied des Kreistages im Landkreis Gießen und Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion

2007
Promotion

seit 2007
Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Mittelhessen

seit 2009
Mitglied des Deutschen Bundestages

2009 – 2013
Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung

2013 – 2018
Staatsminister bei der Bundeskanzlerin

seit März 2018
Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für besondere Aufgaben

Beitrag teilen