Ursula von der Leyen

Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Ursula von der Leyen

Foto: REGIERUNGonline/ Chaperon

Geboren am 8. Oktober 1958 in Brüssel; verheiratet, sieben Kinder

1976Abitur
1977 - 1980Studium der Volkswirtschaft in Göttingen und Münster
1980 - 1987Studium der Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)
Staatsexamen und Approbation
1988 - 1992Assistenzärztin an der Frauenklinik der MHH
seit 1990Mitglied der Christlich Demokratischen Union Deutschlands
1991Promotion zum Dr. med.
1992 - 1996Aufenthalt in Stanford, Kalifornien/USA
1998 - 2002Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Epidemiologie,
Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der MHH
2001Magister Public Health
2001 - 2004Kommunalpolitische Mandate in der Region Hannover
2003 - 2005Mitglied des Niedersächsischen Landtages
2003 - 2005Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit
in Niedersachsen
seit 2004Mitglied des Präsidiums der CDU
2005 - 2009Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
seit Oktober
2009
Mitglied des Deutschen Bundestages
Seit November
2009
Bundesministerin für Arbeit und Soziales

Fotos klein + groß: REGIERUNGonline/Chaperon