Hubertus Heil

Bundesminister für Arbeit und Soziales

Hubertus-Heil-Pressefoto Susie Knoll # 2017-1.jpg

Hubertus Heil ist Bundesminister für Arbeit und Soziales. Der 1972 in Hildesheim geborene Niedersachse war zuvor Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfaktion. Seit 1998 gehört er dem Deutschen Bundestag an.

(Foto/Freisteller: Susie Knoll)

  PDF, 1 MB, barrierefrei

Lebenslauf

  • Geboren am 3. November 1972 in Hildesheim; verheiratet, zwei Kinder

  • seit 1988
    Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD)

  • 1992
    Abitur in Peine

  • 1992 - 1993
    Zivildienst beim Paritätischen Wohlfahrtsverband in Peine

  • 1995 - 2006
    Studium der Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Potsdam und Abschluss an der Fernuniversität Hagen

  • seit 1998
    Mitglied des Deutschen Bundestages

  • 2005 - 2009
    Generalsekretär der SPD

  • seit Dezember 2009
    Vorsitzender des SPD-Bezirks Braunschweig

  • seit 2011
    Mitglied des SPD-Parteivorstandes

  • 2009 – 2017
    Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

  • Juni 2017 – Dezember 2017
    Generalsekretär der SPD

  • 2017 -2018
    Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

  • seit März 2018
    Bundesminister für Arbeit und Soziales