Annegret Kramp-Karrenbauer

Bundesministerin der Verteidigung

Porträt Annegret Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer ist seit Juli 2019 Bundesministerin der Verteidigung. Von 2011 bis 2018 war sie Ministerpräsidentin des Saarlandes und ist seit Dezember 2018 die Parteivorsitzende der CDU. 

(Foto: Sebastian Wilke/Bundeswehr)

  PDF, 7 MB, barrierefrei

Lebenslauf

  • Geboren am 9. August 1962 in Völklingen, verheiratet, drei Kinder

  • 1982 
    Abitur

  • 1982 - 1990 
    Studium der Rechts- und Politikwissenschaften an den Universitäten Trier und Saarbrücken

  • seit 1981 
    Mitglied der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU)

  • seit 1981
    Mitglied der Frauen Union

  • 1984 bis 2000 und
    2009 bis 2011

    Mitglied im Stadtrat Püttlingen

  • 1989     
    Mitglied der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA)

  • 1989 bis 1994 und
    1999 bis 2000
       
    Beigeordnete der Stadt Püttlingen

  • 1991 bis 1998
    Grundsatz- und Planungsreferentin der CDU Saar

  • 1998 bis 2011    
    Vorsitzende CDU-Stadtverband Püttlingen

  • 1998     
    Mitglied des Deutschen Bundestages

  • 1999 bis 2000    
    Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU-Landtagsfraktion

  • 1999 bis 2012    
    Landesvorsitzende der Frauen Union

  • 1999 bis 2018
    Mitglied des saarländischen Landtages

  • 2000 bis 2004    
    Ministerin für Inneres und Sport im Saarland (erste Innenministerin Deutschlands)

  • seit 2003             
    Stellvertretende Bundesvorsitzende der Frauen Union

  • 2003 bis 2011    
    Stellvertretende Landesvorsitzende der CDU-Saar

  • 2004 bis 2007    
    Ministerin für Inneres, Familie, Frauen und Sport im Saarland

  • 2007 bis 2009    
    Ministerin für Bildung, Frauen, Familie und Kultur im Saarland

  • 2009 bis 2011    
    Ministerin für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport im Saarland

  • 2010 bis 2012    
    Vorsitzende des CDU-Bundesfachausschusses "Familie, Senioren, Frauen und Jugend"

  • seit 2010             
    Mitglied im Präsidium der CDU Deutschlands

  • 2011 bis 2012    
    Ministerin der Justiz im Saarland

  • seit 2011             
    Mitglied im Bundesvorstand der CDU Deutschlands

  • 2011 bis 2018    
    Ministerpräsidentin des Saarlandes

  • 2012 bis 2018    
    Ministerin für Wissenschaft und Forschung im Saarland

  • 2018     
    Generalsekretärin der CDU Deutschlands

  • seit Dezember 2018      
    Parteivorsitzende der CDU Deutschlands

  • seit Juli 2019
    Bundesministerin der Verteidigung

Bundesministerin der Verteidigung

Dienstsitz Bonn
Fontainengraben 150
53123 Bonn
Telefon: 0228 120-0
Telefax: 0228 120-5357

Dienstsitz Berlin
Stauffenbergstraße 18
10785 Berlin
Telefon: 03018 24-000
Telefax: 03018 24-5357

Internetseite des Bundesministeriums der Verteidigung