Peter Altmaier

Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Peter Altmaier

Peter Altmaier leitet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Zuvor war er Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben. Er gehört dem Deutschen Bundestag seit 1994 an.

(Foto/Freisteller: Bundesregierung/Kugler)

  PDF, 1 MB, barrierefrei

Lebenslauf

  • Geboren am 18. Juni 1958 in Ensdorf, Saar

  • 1974
    Eintritt in die Junge Union (JU)

  • seit 1976
    Mitglied der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU)

    1978
    Abitur; Wehrdienst

  • 1980 - 1988
    Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, erste und zweite juristische Staatsprüfung

  • 1986
    Aufbaustudium "Europäische Integration"

  • 1985 - 1990
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Völkerrecht und später am Europa-Institut der Universität des Saarlandes

  • 1990 - 1994
    Beamter der Europäischen Kommission (seit 1994 beurlaubt)

  • seit 1994
    Mitglied des Deutschen Bundestages

  • 2000 - 2005
    Justiziar der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

  • 2005 - 2009
    Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium des Innern

  • 2006 - 2011
    Präsident der Europa-Union Deutschland, seitdem Ehrenpräsident

  • seit 2008
    Stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Saar

  • 2009 - 2012
    1. Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

  • 2012 - 2013
    Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

  • 2013 - 2018
    Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes

  • 2017 - 2018
    Kommissarischer Bundesminister der Finanzen

  • seit März 2018
    Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Dienstsitz Berlin
Scharnhorststraße 34-37
10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin
Telefon: 03018 615-0
Telefax: 03018 615-7010

Dienstsitz Bonn
Villemombler Straße 76
53123 Bonn
Postanschrift 53107 Bonn
Telefon: 022899 615-0
Telefax: 022899 615-4436

Internetseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie