Europa beliebteste Reiseregion

Vielfalt, die begeistert

Europa ist mit Abstand das meistbesuchte Reiseziel weltweit. Immer mehr internationale Gäste begeistern sich für die vielfältige Kultur, die malerischen Strände und reizvollen Städte. Auch Deutschland wird als Urlaubsziel immer beliebter.

Mit 671 Millionen internationalen Ankünften und satten acht Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahr war Europa 2017 die beliebteste Reiseregion der Erde. Auf Platz zwei folgte die Asien-Pazifik-Region mit etwa halb so viel Über-Nacht-Reisenden. Den dritten Rang belegten Nord- und Südamerika mit 107 Millionen Reisen. Das geht aus aktuellen Zahlen der Tourismusbehörde der Vereinten Nationen hervor. Die Studie der UNWTO dokumentiert sämtliche Ankünfte von Reisenden, die mindestens eine Nacht in ihrem Zielland verbringen.

Sehnsuchtsort Mittelmeer

Die Übernachtungszahlen in Europa steigen Jahr für Jahr. Der Mittelmeerraum und Südeuropa sind die Reiseziele schlechthin. Mit knapp 90 Millionen internationalen Ankünften war Frankreich 2017 das begehrteste Reiseland der Welt. Spanien folgte mit 82 Millionen Reisen. Auch alle anderen europäischen Tourismusregionen erfreuen sich steigender Nachfrage. Deutschland hält mit 37,5 Millionen Übernachtungsreisen einen soliden neunten Platz.

Beliebt ist Deutschland nicht nur bei Auslandstouristen. Auch die Deutschen reisen gern im eigenen Land. Laut Angaben des Deutschen Reiseverbandes verbrachten im vergangenen Jahr gut 27,6 Prozent ihren Urlaub im Inland. Damit ist Deutschland mit Abstand das beliebteste Reiseziel der Deutschen.

Bei Auslandsreisen sind sie Europa eng verbunden: Urlaubsliebling ist Spanien mit gut 13 Prozent aller Reisen über fünf Tage, gefolgt von Italien mit 8,3 Prozent. An dritter Stelle lockt - jenseits des Bosporus - die Türkei.  

Beitrag teilen