Rettungsprogramm wird ausgebaut

NEUSTART KULTUR Rettungsprogramm wird ausgebaut

Um die Notlage im Kulturbereich abzufedern und die kulturelle Infrastruktur zu erhalten, stellt die Bundesregierung eine weitere Milliarde Euro im Rahmen von NEUSTART KULTUR zur Verfügung. Der Schwerpunkt der Förderungen liegt auf Hilfen für Künstlerinnen und Künstlern sowie Stipendienprogrammen, außerdem werden erfolgreiche Förderlinien ausgebaut und um neue Programme ergänzt.

Logo des Rettungsprogramms NEUSTART KULTUR

Insgesamt stehen zwei Milliarden Euro für NEUSTART KULTUR zur Verfügung.

Foto: BKM

Seit Sommer 2020 hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien in enger Abstimmung mit Kulturverbänden und Kulturfonds das Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR für Kunst, Kultur und Medien entwickelt. Spartenübergreifend wurden auch Mittel für pandemiebedingte Investitionen und Digitalisierung zur Verfügung gestellt. Zum Ende des Jahres 2020 waren bereits 900 Millionen Euro und damit fast das gesamte ursprüngliche Volumen in Höhe von einer Milliarde Euro konkret belegt.

Jetzt werden rund 60 Teilprogramme mit der zweiten Kulturmilliarde fortgesetzt und erweitert. Fünfzehn Programme kommen neu hinzu. Der Schwerpunkt der Förderungen liegt auf Hilfen für Künstlerinnen und Künstler sowie Stipendienprogrammen.

Wiederaufnahme der künstlerischen ArbeitÖffnenMinimieren

Neue StipendienprogrammeÖffnenMinimieren

Pandemiebedingte InvestitionenÖffnenMinimieren

Unterstützung der vom Bund geförderten Einrichtungen und ProjekteÖffnenMinimieren

NEUSTART KULTUR: Übersicht der Fördermöglichkeiten nach Sparten

Auf den Sparten-Seiten informieren wir Sie über die einzelnen Programme und weisen auf Internetseiten hin, auf denen Sie weitere Informationen zu den Fördergrundsätzen und zur Antragsstellung finden können. Gelb markiert sind die Programme, die 2021 neu aufgelegt oder aufgestockt werden. Die Programme werden fortlaufend aktualisiert.