Im Wortlaut

Pressestatements von Bundeskanzlerin Merkel zum Besuch der britischen Premierministerin Theresa May

im Bundeskanzleramt

  • Mitschrift Pressekonferenz
  • Donnerstag, 5. Juli 2018

BK'in Merkel: Meine Damen und Herren, ich freue mich sehr, dass die britische Premierministerin Theresa May heute hier in Berlin ist. Sie wissen ja, dass wir über etwas debattieren, das ich persönlich sehr bedaure, nämlich den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Aber die Verhandlungen treten jetzt in eine entscheidende Phase ein. Sie werden ja durch die Kommission und Großbritannien geführt. Wir sprechen aber natürlich auch bilateral über das, was die Substanz ausmacht.

Da die Zeit drängt und wir den politischen Rahmen bereits im Oktober geklärt haben müssen, ist jetzt auch sehr wichtig, was die britische Regierung in den nächsten Tagen entscheiden wird. Deshalb freue ich mich, dass wir heute noch einmal die Gelegenheit haben, die Dinge bilateral miteinander zu besprechen.

Ich möchte, dass sich Großbritannien und Deutschland auch in Zukunft eng verbunden bleiben, und gerade in Bereichen der Außen- und Sicherheitspolitik wird das ganz sicher so sein. In anderen Fragen müssen wir noch sehen, wie die britischen Vorstellungen sind. – Herzlich willkommen, liebe Theresa!

Ich will an dieser Stelle sagen: Wir freuen uns, dass man sich in England noch über die Fußballweltmeisterschaft freuen kann. Wir sind leider schon raus, aber werden die dortigen Entwicklungen jetzt natürlich auch weiter betrachten.

PMin May: (auf Deutsch) Vielen Dank, Angela!

(Rest des Statements auf Englisch, ohne Übersetzung)

Beitrag teilen