Verbesserungen in der Pflege

Mehr Betreuung im zweiten Zuhause

Die Uhlenhaus-Tagespflege in Stralsund betreut hilfsbedürftige und demente Menschen. Durch das Pflegestärkungsgesetz können sich die Pflegekräfte noch intensiver um die Tagesgäste kümmern. Das entlastet vor allem die Familien der Pflegebedürftigen.

Eine Pflegerin (rechts) kümmert sich um eine Seniorin (links).

Seit dem 1. Januar 2017 gelten weitere Verbesserungen in der Pflege.

Foto: picture alliance/ZB

In den Räumen der Uhlenhaus-Tagespflege in Stralsund herrscht reges Leben. Senioren sitzen am Tisch und unterhalten sich. Andere helfen beim Tischdecken. Eine Dame hat sich zum Stricken zurückgezogen.

Im Garten laufen Hühner herum; im Sommer sogar Schafe. Die Tiere sind Therapie und Abwechslung zugleich. Auf den ersten Blick nichts Besonderes. Doch die Gäste der Uhlenhaus-Tagespflege sind besonders: Sie sind dement.

Entlastung für Betroffene

Petra Dunkel, Bereichsleiterin der Tagespflege, und ihre Kollegen kümmern sich liebevoll um die Tagesgäste. "Bei uns können Pflegebedürftige mindestens sechs Stunden von uns betreut werden. Wir haben 18 feste Plätze. Andere kommen nach Bedarf. Im Moment betreuen wir insgesamt 44 Gäste. Die erhöhte Nachfrage hängt unter anderem mit dem 1. Pflegestärkungsgesetz zusammen", erklärt Dunkel.

Seit 2015 müssen die Leistungen der Tagespflege nicht mehr mit den ambulanten Sachleistungen oder Pflegegeld verrechnet werden. "Das entspannt die finanzielle Situation für die Betroffenen und Angehörigen enorm", so Dunkel.

Pflege nach Maß

"Durch die Neuregelung konnten wir eine neue Betreuungskraft einstellen. Frau Gauerke kümmert sich um Tagesgäste, die eine stärkere individuelle Zuwendung benötigen", sagt Dunkel. Einzelbetreuung sei vor allem für die Eingewöhnung wichtig.

"Wir sind personell gut aufgestellt", freut sich Petra Dunkel. So lässt sich der Rhythmus der Woche nach den Stimmungen der Besucher verändern. Manchmal steht ihnen der Sinn eher danach, etwas Schönes zu kochen. Manchmal wollen sie lieber Kuchen backen.

Gleichzeitig ärztlich betreut

Die Uhlenhaus-Tagespflege ist eng mit der Memo Clinik Stralsund verzahnt. So sind die Tagesgäste auch ärztlich betreut. "Bei uns können Pflegebedürftige in die Tagespflege kommen. Das schafft Freiräume für viele Familien", erklärt Dunkel.

Weitere Verbesserungen in der Pflege gelten seit dem 1. Januar. Aus drei Pflegestufen sind fünf Pflegegrade geworden. Damit ist der Pflegebedarf für Demenzkranke besser zu erfassen. Wer bisher eine Pflegestufe hatte, wird automatisch in einen neuen Pflegegrad eingestuft.

Beitrag teilen
Schlagwörter