Besuch im Kanzleramt

Kanzlerin trifft Kronprinzen von Abu Dhabi

Bundeskanzlerin Merkel hat den Kronprinzen von Abu Dhabi, Scheich Mohammed bin Zayed Al Nahyan, zu einem Gespräch empfangen. Zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten besteht seit dem Jahr 2004 eine strategische Partnerschaft.

Kanzlerin Merkel mit Scheich Mohammed bin Zayed

Kanzlerin Merkel mit Scheich Mohammed bin Zayed: enge politische, soziale und wirtschaftliche Beziehungen

Foto: Bundesregierung/Bergmann

"Wir können und wollen unsere Zusammenarbeit mit den Vereinigten Arabischen Emiraten verstärken – in der Wirtschaftspolitik, der Energiepolitik, aber auch bei humanitären Projekten in Afrika", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Im Kanzleramt empfing sie den Kronprinzen von Abu Dhabi, Scheich Mohammed bin Zayed Al Nahyan, zu einem Gespräch.

Die Kanzlerin wies darauf hin, dass inzwischen jedes Jahr eine Million deutsche Touristen in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) fahren und dies auch Ausdruck sehr gewachsener Kontakte ist.

Die Emirate sind in sieben weitgehend autonome Bundesstaaten unterteilt: Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Umm al-Quwain, Fujairah und Ras al-Khaimah.

Brücken bauen

Kanzlerin Merkel hob in einem Pressestatement die Toleranzinitiative der Emirate hervor. "Wir haben darüber gesprochen, wie wichtig es gerade angesichts der Konflikte in der Region ist, Brücken über die verschiedenen Religionen und Konfessionen hinweg und auch zwischen den Nachbarn zu bauen", sagte sie. Extremismus und Hass müssten mit Toleranz und Freundschaft zwischen den Völkern entschieden bekämpft werden. Dazu gehöre auch der Kampf gegen den internationalen Terrorismus.

Gemeinsame Erklärung verabschiedet

In einer Gemeinsamen Erklärung unterstrichen die VAE und Deutschland ihre freundschaftliche Verbundenheit und stabile Partnerschaft, die auch durch den Berlinbesuch des Kronprinzen widergespiegelt würden.

Vor 15 Jahren schlossen die VAE und Deutschland eine strategische Partnerschaft. Diese habe zu engen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Beziehungen geführt, wie es in der Gemeinsamen Erklärung heißt. im Januar 2009 wurden regelmäßige politische Konsultationen der Außenministerien vereinbart. Die Bundeskanzlerin selbst besuchte die Emirate im Mai 2017.

Beitrag teilen