Europa diskutiert – machen Sie mit!

„Europe Talks 2021“ Europa diskutiert – machen Sie mit!

Sie sind an Politik interessiert und diskutieren gern? Dann machen Sie mit bei den „Europe Talks 2021“ und tauschen sich mit jemandem aus einem anderen Land über kontroverse politische Themen aus. Wie es geht, erfahren Sie hier.

Junger Mann sitzt mit Laptop am Schreibtisch, verwendet ein Headset und lächelt.

Ob Impfpflicht, Grundeinkommen oder die Zukunft des Autos – „Europe Talks“ bietet die Gelegenheit, mit Menschen aus anderen europäischen Ländern kontrovers zu diskutieren.

Foto: Prostock-studio/stock.adobe.com

Was passiert bei den „Europe Talks 2021“?

Seit 1. Oktober können sich Interessierte für das Dialogformat anmelden. Ihnen werden Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner aus anderen europäischen Ländern vermittelt, die möglichst entgegengesetzte Ansichten vertreten. Bis Dezember haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich immer wieder mit neuen „Matches“ zu verabreden und mehrere Diskussionen zu führen. Am 12. Dezember endet „Europe Talks“ mit einer digitalen Abschlussveranstaltung.

Thematisch geht es unter anderem um eine europäische Impfpflicht gegen das Coronavirus, das Verbot von Verbrennermotoren und die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens.

Die Deutsche Gabi Kremeskötter und der Bulgare Viktor Bonev machten im vergangenen Jahr bei den „Europe Talks“ mit und bildeten eines der Tandempaare. Wie beide den Dialog erlebten, lesen Sie hier.

Wie läuft die Diskussion ab?

Die Gespräche finden überwiegend per Videoanruf statt. Es steht Ihnen frei, jeden digitalen Dienst zu nutzen, den Sie mögen - entweder eine Videokonferenz oder den klassischen Telefonanruf. 

Kann ich auch auf Deutsch diskutieren? 

Sie werden mit Ihrem europäischen Gegenüber in der Sprache diskutieren, die für Sie beide am besten ist. Meistens wird das sicherlich Englisch sein. Aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind keine Muttersprachler. Oder Sie finden eine andere gemeinsame Sprache, in der Sie kommunizieren können - vielleicht auch auf Deutsch.

Wie und bis wann melde ich mich an?

Auf der Webseite von „Europe Talks 2021“ können Sie sich unkompliziert anmelden -  und als erstes ein paar Fragen zu politischen Themen mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten. Aufgrund dieser Fragen bekommen Sie eine Europäerin oder einen Europäer zugeteilt – möglichst jemanden, der nicht dieselben Meinungen wie Sie vertritt. Sie werden dann benachrichtigt, wie es weitergeht.

Die „Europe Talks“ finden 2021 zum dritten Mal statt. 2020 brachte das Dialogformat mehr als 12.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen. Initiiert wurde das Projekt 2017 von ZEIT ONLINE, gefördert wird es unter anderem vom Auswärtigen Amt.

Schlagwörter