Familienportal online

Elterngeld & Co: Neues Portal hilft Familien

Wie viel Elterngeld steht uns zu? Wie ist der Mutterschutz geregelt? Wo und wie kann ich Anträge auf staatliche Leistungen stellen? Antworten und Tipps gibt das neue Familienportal: gebündelt, übersichtlich und leicht verständlich. Auch eine Suche nach Angeboten vor Ort ist möglich.

. Mutter, Vater, Kind, Baby, Bürokratie, Geburt, Familie, Familienleben, Notebook, Computer, PC, online, Eltern

Von Kinderwunsch über Schwangerschaft bis zur Geburt - das Familienportal hilft und unterstützt.

Foto: Getty Images/iStockphoto/kupicoo

Ein junges Paar freut sich auf die Geburt seiner Tochter in wenigen Monaten. Der Lehrer und die Marketingkauffrau fragen sich jedoch: Wie sieht es nach der Geburt mit dem Familieneinkommen aus, wenn sie zunächst weniger arbeiten? Schließlich wollen beide zuhause viel Zeit mit ihrem Kind verbringen. Elterngeld kann ihr fehlendes Einkommen ausgleichen. Wie das am besten geht, erklärt das Familienportal des Bundesfamilienministeriums umfassend.

"Ob es um staatliche Leistungen geht, um Antragsverfahren oder gesetzliche Regelungen - alles ist gut erklärt und einfach zu finden: Das neue Familienportal versorgt Familien mit allem, was sie wissen müssen", sagte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey bei der Vorstellung des Familienportals.

Antworten auf alle Fragen

Informationen gibt es passend für alle Lebenslagen: Zum Beispiel für die Mutter eines vierjährigen Sohnes, die sich vom Vater des Kindes getrennt hat und sich nun allein um die Erziehung kümmert. Der Vater zahlt aber keinen Unterhalt für den Sohn. Da ihr Geld knapp ist, überlegt die Mutter, ob sie einen Unterhaltsvorschuss beantragen kann, wie hoch dieser wäre und für wie lange sie ihn bekommen könnte.

Ein 57-jähriger Angestellter steht vor einem anderen Problem: Seine Mutter hatte einen Schlaganfall und ist plötzlich pflegebedürftig. Er braucht nun Zeit, um eine Pflege für seine Mutter zu organisieren. Er fragt sich, ob er ohne lange Ankündigungsfrist seiner Arbeit fern bleiben kann und ob er dafür einen Lohnersatz bekommt. Auch er findet im neuen Internetauftritt hilfreiche Antworten.

Das Familienportal orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenslagen von Familien, wie zum Beispiel "Kinder und Jugendliche" oder "Familie und Beruf". Nutzerinnen und Nutzer können so mit nur wenigen Klicks die gewünschten Informationen abrufen. Unter der Internetadresse www.familienportal.de erhalten Nutzer aber nicht nur Informationen über sämtliche staatlichen Familienleistungen. Sondern auch wichtige Hinweise zu weiteren Leistungen wie Ausbildungsförderung, Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe.

Leistungen direkt beantragen

Möglich ist auch eine Suche nach Angeboten vor Ort: Durch Eingabe ihrer Postleitzahl finden Familien die Ämter und Beratungsstellen in ihrer Nähe, bei denen sie Leistungen beantragen oder weitere Unterstützungsangebote bekommen können.

Geplant ist, das Portal künftig weiter auszubauen: Familien sollen künftig nicht nur alle Informationen bekommen, die sie brauchen, sondern ihre Familienleistungen auch direkt über das Portal beantragen können.

Beitrag teilen