Grütters fördert zentrales Web-Portal

Digitale Bilder besser nutzen

Um die digitalisierten Bildbestände deutscher Kultureinrichtungen professioneller vermarkten zu können, stellt Kulturstaatsministerin Grütters in den kommenden zwei Jahren 460.000 Euro bereit. Damit wird die Bildagentur der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (bpk) zu einer nationalen Vermarktungsplattform erweitert.

  • Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)
Das neue Webportal Bildagentur bpk der Stiftung Preußischer Kulturbesitz: Zugang zu derzeit über 400.000 hochwertigen Bildern von Kulturschätzen der renommiertesten Museen, Bibliotheken und Archive weltweit.

Das Webportal bietet schon jetzt Zugang zu über 400.000 hochwertigen Bildern von Kulturschätzen.

Foto: bpk / Team Peter Scholz

"Die Förderung zum Ausbau der Bildagentur bietet deutsche Museen, Bibliotheken und Archiven die Möglichkeit, ihre Ressourcen effizient nutzen und sie zugleich der Kultur- und Kreativwirtschaft anbieten zu können", so Grütters. "Neben Kultureinrichtungen und der Kreativwirtschaft nutzt das Vorhaben auch dem Publikum, weil unsere kulturellen Schätze noch besser zugänglich und sichtbar werden."

Zur externen Meldung