Sechs Monate Corona-Warn-App

Helfer in der Pandemie Sechs Monate Corona-Warn-App

Vor sechs Monaten ist die Corona-Warn-App an den Start gegangen. Bisher zählt sie bereits mehr als 24 Millionen Downloads – und jeder, der hinzukommt, hilft. Gerade jetzt, wo die Infektionszahlen dringend wieder sinken müssen. 

Grafik zur Corona-Warn-App. (Weitere Beschreibung unterhalb des Bildes ausklappbar als "ausführliche Beschreibung")

Die Corona-Warn-App zählt bereits mehr als 24 Millionen Downloads.

Barrierefreie Beschreibung anzeigen

Foto: Bundesregierung

Genau sechs Monate - seit Juni dieses Jahres - steht die Corona-Warn-App zum Download bereit. In diesem Zeitraum wurde Sie bereits mehr als 24 Millionen Mal heruntergeladen. Insbesondere in den vergangenen vier Wochen ließ sich ein deutlicher Anstieg von etwa 1,5 Millionen Downloads verzeichnen. "Und jeder, der hinzukommt, hilft. Das gilt gerade jetzt, wo die Infektionszahlen dringend wieder sinken müssen", sagte Regierungssprecher Seibert am Mittwoch. "Laden Sie sich die Corona-Warn-App auf Ihr Smartphone und nutzen Sie sie, um sich und Ihr Umfeld zu schützen."

Besonders wichtig sei es, das Ergebnis nach einem positiven Coronatest in der App zu teilen. Über 130.000 Nutzer der Corona-Warn-App haben dies bereits getan. So kann die App zu einem Helfer in der Pandemie werden. Denn 96 Prozent der niedergelassenen Labore sind derzeit an die Corona-Warn-App angeschlossen.

Infektionsketten schneller unterbrechen

Die Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. Auf diese Weise können wir Infektionsketten schneller unterbrechen. Damit die Corona-Warn-App besser unterstützen kann, hilft es zudem, die App immer auf dem neuesten Stand zu halten. Sie sollten außerdem möglichst immer Bluetooth und WLAN aktiviert haben.

Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Hier finden Sie weitere Informationen zur Corona-Warn-App.

Schlagwörter