Altmaier: Illegale Facebook-Inhalte entfernen

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (l) und der Facebook-Chef Mark Zuckerberg (M.) unterhalten sich in Berlin wärend der Facebook Innovation Hub. Zuckerberg hatte unter anderem Studien zur künstlichen Intelligenz vorgestellt.

Altmaier: Wir haben ein sehr intensives und ausführliches Gespräch geführt.

Foto: picture alliance / dpa

Kanzleramtsminister Peter Altmaier wies in Hinblick auf Hassmails und Hassbotschaften auf die besondere Verantwortung von Facebook hin. Er unterstrich das Interesse der Bundesregierung, dass illegale Inhalte dort entfernt werden.

Altmaier zeigte sich nach dem Gespräch mit Mark Zuckerberg optimistisch, "dass wir auf einem guten Weg sind und dass wir im Laufe dieses Jahres zu konkreten Ergebnissen kommen werden – über das hinaus, was bisher schon erreicht ist."

Bei dem Gespräch ging es auch um die Investitionen und Anstrengungen des Unternehmens in künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Deutschland sei hier ein guter Standort, erklärte Altmaier. "Wir sind entschlossen, einer der führenden Anbieter in diesem Bereich zu werden", betonte er.