Navigation und Service

Inhalt

Aktuelle Meldungen

Zusätzliches Förderprogramm Modellstädte stellen Verkehrskonzepte vor

Mit rund 130 Millionen Euro finanziert der Bund bis 2020 Verkehrsprojekte in den fünf Modellstädte zur Luftreinhaltung. Die Mittel stehen zusätzlich zum "Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020" zur Verfügung. Die Modellstädte Bonn, Essen, Herrenberg (Baden-Württemberg), Mannheim und Reutlingen (Baden-Württemberg) setzen damit modellhafte Projekte zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und zur Verringerung der Stickstoffdioxidbelastung um. Dies sind beispielsweise der Ausbau des ÖPNV-Angebotes, Ticketvergünstigungen, verbesserte Verkehrslenkung oder neue Radwege. mehr

Blick aus dem Weltall auf Mitteleuropa und Deutschland

ISS an Erde Astronaut Gerst: Dürre auf der Erde von ISS zu sehen

Von der ISS hat Alexander Gerst freie Sicht auf die Erde. Seine Fotos aus dem All zeigen das Ausmaß der Dürre in Europa. Sonst grüne Waldflächen und Felder sind braun und vertrocknet. Die Dürregebiete erstrecken sich von Polen über Tschechien und Deutschland. Die Pegel der Flüsse sinken, die Trinkwasserversorgung ist gesichert. mehr

Baden-Württemberg, Reutlingen: Ein Bus fährt in den Busbahnhof ein.

Modellstädte Saubere Luft: Gute Verkehrskonzepte helfen

Schnell und wirksam für bessere Luft sorgen - das wollen fünf Modellstädte mit einem attraktiveren Nahverkehr erreichen. Bundesumweltministerin Schulze und Bundesverkehrsminister Scheuer stellten gemeinsam mit ihnen die Pläne vor. Der Bund investiert rund 130 Millionen Euro und übernimmt damit 95 Prozent der Kosten. mehr

Ein ICE der Deutschen Bahn fährt durch Rapsfelder.

Energieeffizienz So können Züge das Klima schützen

Mit einer halben Milliarde Euro fördert der Bund umweltfreundlichen Schienenverkehr. Ein neu aufgelegtes Förderprogramm unterstützt Bahnunternehmen fünf Jahre lang, die Strom effizienter verbrauchen und so das Klima schützen. mehr

Im inneren Bereich des UNESCO Weltnaturerbes im Nationalpark Hainich, Weberstedter Holz. UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschland“, Thüringen, Natur, Urwald, Wald, Naturschutz, Buchenwald, Nachhaltigkeit, …

Unesco-Biosphärenreservate Der Thüringer Wald - ein weltweites Vorbild

Die Unesco erkennt 337 Quadratkilometer des Thüringer Waldes als Biosphärenreservat an - eine doppelt so große Fläche wie bisher. Gleichzeitig lobte sie die Entwicklung des Gebiets als vorbildlich für alle Reservate weltweit. Die Bundesregierung unterstützt Entwicklung und Erhalt der 16 deutschen Biosphärenreservate. mehr

Mitarbeiter der Berliner Unternehmensgruppe für Recycling, Alba Group, arbeiten auf einem Recyclinghof an einem Fliessband zur Sortierung von Leichtverpackungen.

Verpackungsmüll Mehr Recycling in Deutschland

Die Menge des Verpackungsabfalls hierzulande ist stets hoch. 2016 war Deutschland sogar Spitzenreiter in Europa. Die Verpackungsverordnung konnte jedoch den Anstieg des Verpackungsmülls ausbremsen. Ab 1. Januar 2019 verschärft das neue Verpackungsgesetz die Recycling-Quoten nochmals. mehr

Nachhaltigkeitspreis 2019 Vorreiter für Stadtentwicklung ausgezeichnet

Münster, Eschweiler und Saerbeck - das sind die Sieger des Wettbewerbs des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Städte und Kommunen. Für ihre Projekte zur nachhaltigen Stadtentwicklung erhalten die Preisträger jeweils 30.000 Euro. mehr

Offizielles Foto der Agrarminister beim G20-Treffen in Buenos Aires.

G20-Agrarministertreffen Klöckner: Durchbruch für die Landwirtschaft

Die Agrarminister der G20-Staaten haben sich zu einem offenen, regelbasierten Handel auf Grundlage der Welthandelsorganisation bekannt. Bei dem Treffen in Argentinien ging es um die nachhaltige Erzeugung von Nahrungsmitteln. Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner sprach von einem "Durchbruch". mehr